Ausflugsziel München

Einen kurzweiligen Tag könnt ihr vom Allgäu aus in der Bayerischen Landeshauptstadt München verbringen. Dank des Bayern-Tickets der Bahn könnt ihr bei diesem Ausflugsziel auf euer Auto verzichten.

Los geht unser Ausflug ab Bahnhof Kempten gegen 9:00 Uhr, wer auf Bewirtung im Zug Wert legt, wählt den ALEX, der euch mit Kaffee und kleinen Snacks den Start in den Tag versüßt.

Stachus
Stachus
In München (Hauptbahnhof), nach rund 1,5 Stunden Zugfahrt angekommen, erreicht ihr zu Fuß den Stachus, den Beginn der Fußgängerzone, die zum Shoppen einlädt.
















Hofbräuhaus München
Hofbräuhaus München
Zum Mittagstisch empfiehlt sich das Hofbräuhaus: verschiedenste Gerichte zu moderaten Preisen und in guter Qualität erwarten euch. Natürlich darf die obligatorische Maß Bier nicht fehlen…
Empfehlung: Natürlich die gegrillte Schweinshaxe mit Knödel oder das Rindertatar mit Zwiebeln, Kapern, Sardellen und Eigelb, mit Butter und Brot.
















Viktualienmarkt
Viktualienmarkt
Nach einem Abstecher auf dem Viktualienmarkt, auf dem ihr Spezialitäten aus aller Welt probieren könnt, geht’s mit der Straßenbahn (Tram) zum Deutschen Museum.








Deutsches Museum
Deutsches Museum
Zahlreiche Ausstellungsstücke aus allen erdenklichen Themengebieten sind dort zu bestaunen.








Im Anschluß bringt euch die Straßenbahn zurück zum Hauptbahnhof, in dessen Nähe sich der „Pizza Hut“ befindet, der zum Abendessen lädt – auch wenn das natürlich einen Stilbruch darstellt…
Empfehlung: Eine der legendären Pizza-Variationen oder auch Pasta.

WERBUNG:

Gegen 19:00 Uhr geht es dann mit der Eisenbahn zurück ins Allgäu.

Dieser Ausflug eignet sich ganzjährig, auch an Schlechtwetter-Tagen. Auch für Familien mit Kindern in der vorgeschlagenen Abfolge geeignet.

Justizpalast München
Justizpalast München

    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen