Forggensee

Der Forggensee bei Füssen im Allgäu ist ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer, 1. Juni bis 15. Oktober, wenn der Forggensee komplett augestaut ist, lädt der See zum Baden, zu einer romantische Schifffahrt (Die Fahrgastschiffe „MS Allgäu“ und „MS Füssen“ starten neunmal täglich ab dem Bootshafen Füssen zur kleinen oder großen Schiffsrundfahrt) oder einfach zum Flanieren ein.

Im Spätwinter/Frühjahr, wenn der See kein Wasser führt, wird die Geschichte des Forggensee offenbart.

Forggensee / Allgäu

Forggensee / Allgäu

WERBUNG:

Der künstliche Forggensee ist ein Stausee, der im Herbst abgelassen wird, um im Frühjahr das Schmelzwasser aus den Bergen aufzufangen.

Im Frühjahr gleicht der Forggensee einer Steinwüste, die den Blick auf die alten, überfluteten Gehöfte und die bekannte RömerstraßeVia Claudia Augusta“ freigibt.

Rosshaupten ForggenseeRund um den Forggensee befinden sich zahlreiche Badestrände, die im Sommer zum Baden einladen.

Der Forggensee ist mit 15,2 km² Fläche der fünftgrößte See in Bayern und der flächenmäßig größte Stausee Deutschlands.
Höhenlage bei Sommerstau: 780,50 m ü NN (1. Juni – 15. Oktober)
Höhenlage bei Winterstau: 765,00 m ü NN
Maximale Tiefe: 35,3 m
Mittlere Tiefe: 9,3 m

Forggensee SommerAnliegergemeinden am Forggensee sind Schwangau, Füssen, Halblech, Rieden am Forggensee und Roßhaupten.

Fische im Forggensee:

Der Forggensee gilt als Anglerparadies – Hecht, Karpfen, Zander, Regenbogen– und Seeforelle, Äsche, Brachse, Flussbarsch und Schleie nennen den Forggensee ihr Zuhause.

Camping am Forggensee:

Die wunderschönen Campingplätze am Forggensee lassen Camper-Herzen höher schlagen – besonders empfehlenswert sind der Campingplatz Brunnen sowie der Campingplatz Bannwaldsee am nahegelegenen Bannwaldsee.

Weitere Infos:  www.fuessen.de

Forggensee Segeln