Frühstück am Vilsalpsee

Wer an einem sommerlichen Morgen einen etwas ausgefallenen Platz für ein ausgiebiges und preiswertes Frühstück sucht:

Die Fischerstube am Vilsalpsee im Tannheimer Tal bietet jeden Morgen eine Auswahl an Frühstücksvariationen, die zum lecker frühstücken einladen und teils ausgefallenen Heißgetränken.

Wenn der Tag am traumhaften Vilsalpsee erwacht, lockt die Fischerstube am Vilsalpsee zum Frühstück. Bis 10 Uhr werden dort schmackhafte Frühstücksangebote serviert.

WERBUNG:

Direkt am Ufer geniesst Ihr beim Frühstücken die Stille und Schönheit des Sees und der beeindruckenden Hochgebirgslandschaft.

Erst nach 10 Uhr, wenn die ersten Busse und die „Bimmelbahn“ den See erreichen, wird es am Vilsalpsee langsam etwas hektischer.

Ein Blick in die Speisekarte lohnt sich auch nach dem Frühstück: Die Fischerstube bietet einiges an regionalen Speisen an.

Ob deftige Fleischgerichte, Köstlichkeiten aus Neptuns Reich, vegetarische Speisen oder verführerische Österreichische Süßspeisen – für jeden Geschmack findet sich in der Fischerstube das passende Essen.

Vilsalpsee Panorama
Vilsalpsee Panorama
WERBUNG:

Im Anschluß bietet sich eine Spaziergang (rund 35 Minuten Gehzeit einfache Wegstrecke) zur bewirtschafteten Vilsalpe auf der anderen Seite des Vilsalpsees an. Auch dort erwarten Euch regionale Schmankerl, Kaffee & Kuchen sowie erfrischende Getränke.

Wer dann nicht aus der Puste ist: Ein kurzer Spaziergang zu den nahegelegenen Wasserfällen ist sehr empfehlenswert!

Wen es auf das Wasser zieht: Beim Bootsverleih der Fischerstube könnt Ihr Ruderboote mieten.

Tipps:

Bis 10 Uhr dürft Ihr mit Eurem Pkw direkt bis auf den kostenpflichtigen Parkplatz am Vilsalpsee fahren (Das Gesperrtschild am Taleingang dürft Ihr bis 10 Uhr ignorieren). Danach ist nur nur die Herausfahrt gestattet.

Kontakt:
Fischerstube am Vilsalpsee
Am Vilsalpsee 2
A-6675 Tannheim

WERBUNG:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen