Traumhafte Greens: Golfen in und um Oberstaufen

Abschlagen vor der Kulisse der Allgäuer Alpen und des Bregenzer Waldes – und als Gast bei Oberstaufen Plus Golf-Betrieben sogar ohne teures Greenfee Golfplätze in malerischer Berglage und auf einer Sonnenterrasse, höchster Hotelkomfort zu moderaten Preisen, ein lifestyleorientiertes Wellnessangebot wie es wenige zu bieten haben und mit der Schrothkur ein natürliches und belebendes Anti-Aging-Mittel – das Angebot von Oberstaufen an sich ist verlockend genug. Doch „Oberstaufen Plus Golf“ macht es einzigartig.
Die Gäste von 16 „Oberstaufen Plus Golf“-Gastgebern können in der traumhaften Allgäuer Voralpenlandschaft auf drei Plätzen mit insgesamt 60 Loch spielen, ohne das oft teure Greenfee bezahlen zu müssen. Dazu gehört neben dem Golfzentrum Oberstaufen und dem Golfpark Schlossgut Lenzfried auch die 27-Loch-Anlage in Waldegg-Wiggensbach mit Deutschlands höchstem Abschlag auf 1.011 Metern. Auf vielen weiteren Plätzen im Umkreis von einer Autostunde sind die Platzgebühren bis zu 30 Prozent ermäßigt.
„Oberstaufen Plus Golf“ ist eine Erweiterung der in Deutschland einzigartigen Service-Initiative „Oberstaufen Plus“. Mehr als 300 Gastgeber im beliebten Schroth-Heilbad am Fuß der Allgäuer Alpen ermöglichen damit ihren Gästen den nahezu nebenkostenfreien Urlaub in der Wellness-, Golf- und Wanderregion im Naturpark Nagelfluhkette.
Die „Oberstaufen Plus“-Gästekarte gibt freie Fahrt mit allen Bergbahnen, der Sommerrodelbahn und dem Ortsbus sowie freien Eintritt ins Sommerbad oder in die Sauna- und Badelandschaft „Aquaria“. Auch das Parken im Ort ist frei. Golfer sparen so während einer Golfwoche ohne weiteres 300 Euro. Mehr dazu unter www.oberstaufen-plus.de

Die Oberstaufener Golfplätze im Überblick:

Golfzentrum Oberstaufen: Zur Anlage auf einer herrlichen Sonnenterasse nur einen Kilometer vom Ortszentrum entfernt gehören der 18-Loch-Platz „Buflings“ (Par 68), der 6-Loch-Kurzplatz „Zell“ sowie großzügige Übungseinrichtungen. Der gepflegte Platz erstreckt sich von Buflings bis ins malerische Schwarzenbachtal und bietet einige der schönsten Ausblicke zum Hochgrat, Oberstaufens markanten Hausberg.
Auf dem 18-Loch-Platz ist Hcp 36 erforderlich, der Kurzplatz „Zell“ ist ein Pay&Play-Platz und darf ohne Vorgabe bespielt werden. Eine Reservierung von Startzeiten ist nicht notwendig.
Das Greenfee beträgt 60 Euro für Erwachsene, 32 Euro für Jugendliche bis 26 Jahre, auf dem Kurzplatz 20 bzw. 10 Euro. Gäste mit der „Oberstaufen Plus Golf“- Karte zahlen kein Greenfee.
Anfängern ermöglicht die Golfschule Oberstaufen im Einzelunterricht oder in Gruppenkursen den Einstieg in den Golfsport. Fortgeschrittene können mit professioneller Hilfe an ihrem Schwung feilen. Nach der Golfrunde verwöhnt das Clubrestaurant mit regionalen und außergewöhnlichen Gaumenfreuden auf der großen Sonnenterasse oder in der gemütlichen Gaststube.
Mehr Infos: Tel. +49 8386 9392-50, www.golfzentrum-oberstaufen.de

WERBUNG:
Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Allgäu
Günstige Unterkünfte für den verdienten Urlaub

Golfclub Waldegg-Wiggensbach: Die 27-Loch-Anlage (Par 70/72) mit dem höchsten Abschlag Deutschlands auf 1.011 Metern ist harmonisch in die Landschaft eingebettet und bietet einen ständigen Ausblick in die Allgäuer Voralpenlandschaft mit einem 200 Kilometer breiten Alpenpanorama.
Erforderlich ist Hcp 54 und die Reservierung von Startzeiten.
Das Greenfee beträgt auf dem 18-Loch-Platz 50 Euro, am Wochenende 60 Euro, auf dem 9-Loch-Platz 30, am Wochenende 35 Euro. Jugendliche bezahlen 25 oder 30 Euro, auf dem kleinen Platz 15 bzw. 20 Euro. Gäste mit der „Oberstaufen Plus Golf“-Karte spielen auf der gesamten Panorama-Golfanlage Wiggensbach Greenfee-frei.
Im noch jungen Golfclub legt man Wert legt auf Sportlichkeit und informelle Umgangsformen. Die Golfakademie Wiggensbach gehört als Trainingsstützpunkt des Bayerischen Golfverbandes zu den fortschrittlichsten in Deutschland. Der Einstieg in den Golfsport kann durch einen Schnupperkurs gefunden, der Schwung durch einen Intensivkurs oder Privatunterricht verbessert werden.
Mehr Infos: Tel. +49 8370 93073, www.golf-wiggensbach.com

Golfpark Schlossgut Lenzfried: Der 2008 eröffnete 9-Loch-Platz (Par 68) mit herrlichem Ausblick in die Allgäuer Alpen liegt quasi mitten in Kempten – so lässt sich eine Golfrunde von Oberstaufen aus ideal mit einem Ausflug in die „Allgäumetropole“ verbinden.
Erforderlich ist Hcp 54 und die Reservierung von Startzeiten.
Der Golfplatz wurde auf einem bis 2006 landwirtschaftlich genutzten Gelände um das Jahrhunderte alte Schlossgut angelegt. Letzte optische Verschönerungen und Bepflanzungen sollen im Frühjahr 2009 vorgenommen werden.
Das Tages-Greenfee auf dem Kurzplatz beträgt 20 Euro, Gäste der Oberstaufen Plus Golf-Hotels sind auch hier vom Greenfee befreit.
Mehr Infos: Tel. +49 8315 1295-50, www.golfzentrumkempten.de.

Golfclub Oberstaufen-Steibis: Die Golfanlage Oberstaufen-Steibis wurde vom Bundesverband Golfanlagen e.V. in die Kategorie ****Superior eingestuft. Der 18-Loch-Platz (Par 70) direkt unter der markanten Flanke des Hausbergs Hochgrat gilt als einer der schönsten Golfplätze im Allgäu.
Erforderlich ist HCP 45 und die Reservierung von Startzeiten.
Das Greenfee beträgt 62 Euro für Erwachsene, 46 Euro für Jugendliche und Studenten. Gäste in den Golf-Partnerhotels erhalten bis zu 30 Prozent Ermäßigung auf das Greenfee.
Weitere Infos zum Golfclub Oberstaufen-Steibis: +49 8386 8529, www.golf-oberstaufen.de

Golfpark Bregenzerwald: Der Bregenzerwald und der Golfpark in Sulzberg-Riefensberg grenzen auf der österreichischen Seite unmittelbar an das Gemeindegebiet von Oberstaufen. Architekt Kurt Rossknecht hat den weitläufigen 18-Loch-Platz (Par 71) behutsam in das sanfthügelige Gelände mit seinen alten Baumgruppen und kleinen Wasserläufen zur Weissach, die den Platz durchfließt, integriert.
Das Greenfee für 18 Loch beträgt für Erwachsene 58 Euro, am Wochenende 62 Euro, für Jugendliche durchgängig 41 Euro. Erforderlich ist HCP 45 und die Reservierung von Startzeiten.
Gäste der Oberstaufener Golf-Partnerhotels erhalten bis zu 30 Prozent Greenfee-Ermäßigung.
Mehr Infos zum Golfpark Bregenzerwald, Tel. +43 5513 8400-0, www.golf-bregenzerwald.com

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

Schreibe einen Kommentar