Allgäu-Triathlon 2019

16.8.2019 Immenstadt. Heuer geht der traditionsreiche „Allgäu-Triathlon“ in die 37. Auflage. Wenn die namhaften Triathleten vieler Länder beim größten Sommersport-Event im Allgäu an den Start gehen, wird es auch zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Am kommenden Sonntag, 18. August 2019 werden 2600 Sportler am ältesten deutschen Triathlon teilnehmen.

Die Immenstädter Polizei möchte darauf hinwiesen, dass während der Veranstaltung, insbesondere aber im gesamten Bereich der Radstrecke, mit Behinderungen gerechnet werden muss.

Heuer wird die Rennstrecke wieder durch die Ortschaften Niedersonthofen, Weitnau, Sibratshofen und Missen gehen. In diesen Bereichen kann es am Sonntagvormittag zu größeren Verkehrsbehinderungen kommen.

Ortskundige Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmer, die nicht zum Triathlon wollen, werden gebeten das Gebiet weiträumig zu umfahren.

WERBUNG:

Allen Besuchern des Triathlons wird empfohlen, nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Den Anweisungen der Sicherungsposten am Streckenverlauf ist Folge zu leisten.

Folgende Abschnitte sind an diesem Tag für den Verkehr komplett gesperrt:

WERBUNG:

Ortsdurchfahrt Bühl: ganztägig

Ortsdurchfahrt Knottenried: 11:30 – 12:30 Uhr

St 2006 zwischen Zaumberg und Immenstadt ab 07:00 Uhr bis 13:30 Uhr (Verkehr wird örtlich umgeleitet)

Darüber hinaus ist der Verkehr abschnittsweise nur in Rennrichtung zugelassen.

(PI Immenstadt)

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]