Crazy 8 Zöblen 2016

Samstag, 5. März 2016

Am Samstag, 5. März 2016, ist es wieder soweit: Die Tannheimer Bergbahnen laden zur zweiten Auflage des Crazy 8 nach Zöblen ein. Das Skirennen für alle ist ein Geheimtipp für alle Wintersportbegeisterten und ein wahres Spektakel für die Zuschauer.

Diese können sich auf eine ausgelassene Stimmung freuen. Gestartet wird um acht Uhr morgens, in Gruppen zu je acht Teilnehmern in einem Zeitintervall von einer Minute. Das Skirennen für alle führt durch das gesamte Skigebiet und ist teilweise mit der Streckenführung der bestehenden „8er Skirunde Zöblen-Schattwald“ identisch.

Und diese Route hat es in sich: Die Gesamtlänge der Strecke beträgt rund 15 km, davon sind ca. 10 km reine Skirennstrecke. Doch bei diesem Event kommen nicht nur Rennprofis auf ihre Kosten – für jedes Skiniveau sind passende Streckenabschnitte dabei.

Bei Crazy 8 ist der Name Programm: Neben ambitioniertem Sportlergeist herrscht eine besondere Atmosphäre bei den Teilnehmern. So wird die Sesselliftfahrt beispielsweise für einen kurzen Plausch mit den Mitstreitern genutzt. Genau diese Kombination aus echtem Skirenn-Charakter und ausgelassener Stimmung machen Crazy 8 einzigartig.

Ein besonderes Erlebnis für die Teilnehmer ist es, die frisch präparierten Pisten und Skirouten alleine genießen zu können. Denn während des Rennens ist der allgemeine Publikumsverkehr für das gesamte Skigebiet gesperrt. Die Teilnehmer verpflichten sich, die Geschwindigkeit den Schnee- und Sichtverhältnissen anzupassen und dementsprechend vorsichtig zu fahren. Die Wahl der Fahrlinie zwischen den Richtungstoren liegt jedoch im Ermessen jedes einzelnen. Zum Skirennen im „schönsten Hochtal Europas“ wagten sich letztes Jahr rund 150 Teilnehmer auf die Piste und das Fazit war deutlich: Alle waren begeistert und wollen dieses Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein. Die Tannheimer Bergbahnen können sich also auf eine rege Teilnahme freuen.

Der Streckenverlauf

Der Startschuss fällt am Mühlhanglift (1) nach ca. 180 Metern Auffahrt mit der Rohnenspitzbahn (2). Oben angekommen (3) führt die zweite Etappe auf der Pontentalabfahrt (4) zur Talstation Wannenjochbahn in Schattwald. Mit der Sesselbahn Wannenjoch geht es für die Teilnehmer dann wieder nach oben. Dort angekommen (5) folgt die dritte Etappe auf der Talabfahrt Wannenjoch (6) bis zur Talstation (7).

Nach einer kurzen Pause bei der wiederholten Auffahrt mit der Wannenjochbahn (8), startet die vierte Etappe (9). Nun geht es über die Abfahrt Langebene – Stuibenlift (10) Ausstieg nach Stütze-4 (11) über Stuibental- und Pontentalabfahrt (12) zur Talstation Rohnenspitzbahn. Bei der fünften Etappe (13) ist der Endspurt angesagt: Nochmals mit dem Sessellift (14) hinauf und als krönender Abschluss auf der FIS-Strecke (15) ein letztes Mal alles geben. An der Talstation der Rohnenspitzbahn ist das Ziel dann erreicht.

Teilnahmebedingungen für das Crazy 8 Skirennen

Jeder darf an dem Skirennen teilnehmen, vorausgesetzt er hat das 16. Lebensjahr erreicht.
Teilnehmer unter 18 Jahre bedürfen der Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters. Dieser gesetzliche Vertreter sowie auch jeder Rennläufer muss bei der Startnummernausgabe anwesend sein, um die Teilnahmebedingungen vor Ort zu unterzeichnen. Zusätzlich zur Einzelwertung werden Teamwertungen (2er Team, 4er Gruppe) vorgenommen.

Für Einzelstarter sowie für Teamund Gruppenstarter beträgt das Nenngeld 28 € pro Person. Im Nenngeld sind Startgeld, Zeitnehmung, individuelle Startnummer und ein attraktives Rennläufer-Geschenk enthalten.

Ausführliche Infos zu den Teilnahmebedingungen sowie die Onlineanmeldung finden Sie unter folgendem Link: www.crazy8.at


WERBUNG:

Auch interessant!