Denise Felsecker und Bernhard Stengele in Wangen

13.8.2020 Wangen im Allgäu. Ausgehend von romantischen Abenteuern an einer Wassermühle bespielen der Wangener Tilman Schauwecker, der Dirigent und Pianist Ulrich Pakusch, die Mezzosopranistin Denise Felsecker und Schauspieler Bernhard Stengele am Freitag, 14. August, eine Stunde lang musikalisch und darstellerisch die Umgebung der Fischtreppe auf der Argeninsel.

Der Bogen spannt sich vom Volkslied („Es klappert die Mühle“) über Kunstlied („Die Forelle“ von Schubert) bis hin zum Chanson („Les vieux amants “ von Jaques Brel), von Becketts Godot über Brechts Marie A. bis zur Loreley von Heinrich Heine und den originellen Szenen des Allgäuer Künstlers Uli Scheitenberger – von der Müllerin hin zur Forelle, von der Romantik zum Grillen derselben im Freien.

Bernhard Stengele ist Theatermacher, Regisseur, Schauspieler und Rezitator. Er stammt aus Kißlegg und lebt und arbeitet mittlerweile in Thüringen. Berufliche Stationen waren unter anderem das Mainfranken-Theater in Würzburg und die „TPT Theater & Philharmonie Thüringen“ in Altenburg und Gera. Seine Anfänge als Schauspieler datieren aus den 80er-Jahren bei der Wangener Theatergruppe Kiesel.

Tilman Schauwecker war viele Jahre Lehrer am Rupert-Neß-Gymnasium in Wangen. Seit 1983 gehört er in Wangen der Amateurtheatergruppe Kiesel an, die im Jahresrhythmus größere, meist zeitgenössische Produktionen oder kleinere Beiträge bei der jährlichen Kulturnacht in Wangen darbietet. Von 1986 bis 2006 leitete er die Schultheatergruppe Mugnog am Rupert-Neß-Gymnasium, in den Folgejahren übernahm er mehrmals die Regie bei den zweijährig inszenierten Musicals an seiner Schule.

Denise Felsecker studierte Gesang, Musikpädagogik und Theaterwissenschaft in München. Als freiberufliche Mezzosopranistin ist und war sie in verschiedenen Ensembles, Theatern und Projekten solistisch zu erleben, unter anderem im Russischen Nationaltheater Kiew, in der Neuburger Kammeroper, in der Tonhalle Zürich, im Opernverein Vaduz oder bei der Biennale München. Ihre Arbeit umfasst Konzert, Lied, Kinderoper und Musiktheater aus unterschiedlichen Epochen.

WERBUNG:
WERBUNG:

Orgel, Klavier und Dirigieren: Diese Fächer, die Ulrich Pakusch an den Musikhochschulen in Saarbrücken und Frankfurt am Main studierte, bilden die drei Säulen seiner Tätigkeitsfelder. Als künstlerischer Leiter ist Pakusch für die Orgelkonzertreihen an der Wallfahrtsbasilika in Werl verantwortlich.

Seit Oktober 2018 liegt die musikalische Leitung von Opernproduktionen an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig in seinen Händen. Neben der Hochschultätigkeit dirigierte er die Berliner Symphoniker anlässlich einer Opernproduktion beim Israel Festival.

Kartenservice:

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr an der Fischtreppe auf der Argeninsel. Eintrittskarten gibt es beim Gästeamt und unter
http://www.wangen.reservix.de. Falls die Veranstaltung witterungsbedingt ausfallen muss, gibt es ab Freitag um 12 Uhr online einen Hinweis auf unter www.wangen.de

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]