Bad Hindelang „Ein Ort wird Musik“ 2019

Bad Hindelang (dk). Seit 14 Jahren kombiniert die Gemeinde Bad Hindelang zum Start in den Herbst an teils ungewöhnlichen Schauplätzen musikalische Vielfalt mit preisgekrönten Allgäuer Meisterküchen. „Ein Ort wird Musik“ heißen die vier Zauberworte, die seit der Premiere 2005 nicht nur in der Musikszene und Gastronomie Anklang und große Beachtung finden.

2019 steht der einwöchige Gaumengenuss und Ohrenschmaus in der Zeit von 6. bis 11. Oktober im Zeichen der internationalen (musikalischen) Verständigung – zahlreiche Künstler aus dem Ausland treten in Bad Hindelang auf. Veranstaltungsgründer und Sologeiger Florian Meierott zum Beispiel gemeinsam mit dem afghanischen Perkussionisten Hakim Ludin.

Für heimatliche Klänge sorgt die Jodlergruppe Ostrachtal. Gespielt wird innerhalb der Konzertwoche in einem denkmalgeschützten Schlosskeller, im Kurhaus, auf dem „Langsamsten Wanderweg der Welt“, in Hotels, Gasthäusern sowie in einem Café.

„Wir freuen uns sehr darauf, Gästen und Musikliebhabern erneut eine Woche lang in kleinem Rahmen eine vielversprechende Kombination aus klassischen Meisterkonzerten und gemütlichen Musikdarbietungen bieten zu können, sagt die Bad Hindelanger Bürgermeisterin Dr. Sabine Rödel.

Eröffnet wird die festliche Woche mit dem Gala-Abend „Ein Lied geht um die Welt“ mit Leona und Stefan Kellerbauer am Sonntag, 6. Oktober, 19 Uhr, im Restaurant „Schlosskeller“. Am Montag, 7. Oktober, wird die Hindelanger Konzertreihe fortgesetzt.

WERBUNG:

Das komplette Programm:

Sonntag, 6. Oktober

19 Uhr, Restaurant „Schlosskeller“ – Ein Lied geht um die Welt („Evergreens im Stil der Klassik“): Erneut gastiert das Traumpaar Leona & Stefan Kellerbauer (Sopran/Tenor) aus München mit berühmten Evergreens wie „My Way“, „Capri-Fischer“, „Chianti-Lied“, „Granada“ und mehr. Dazu gibt es ein Menü à la „Schlosskeller“. Kartenreservierung im Restaurant „Schlosskeller“ unter 08324/9738481 oder www.schlosskeller-hindelang.de

Montag, 7. Oktober

19 Uhr, Kurhaus Bad Hindelang – „Classicrock meets Percussion – Crossover total“: Florian Meierott, Violine live und Hakim Ludin, Meister der Trommeln, wagen unter dem Titel „Classicrock meets Percussion“ einen Crossover zwischen den Genres. Gäste können sich freuen auf ein gegensätzliches und dennoch harmonisches Zusammenspiel zweier Ausnahmekünstler, die mit ihren grenzüberschreitenden Konzepten weit über Deutschland hinaus bekannt sind. Von den Toten Hosen bis Techno ist alles dabei. Kartenreservierung bei der Tourist Information Bad Hindelang unter 08324/892-0 www.einortwirdmusik.de oder direkt am Treffpunkt (Tourist Information Bad Hindelang).

Dienstag, 8. Oktober

WERBUNG:

14 Uhr, „Langsamster Wanderweg der Welt“ – unterwegs auf musikalischen Pfaden im Ostrachtal: Mittlerweile zu den beliebtesten Programmpunkten zählt die Wanderung rund ums Ostrachtal, bei den besonderen Orten und Lokalitäten, Haltepunkte dieser musikalischen Pilgerreise sind: Florian Meierott wandert „live“ Geige spielend und lässt sich von Landschaft, Menschen und Tieren spontan musikalisch inspirieren. Kartenreservierung bei der Tourist Information Bad Hindelang unter 08324/892-0 www.einortwirdmusik.de oder direkt am Treffpunkt Tourist Information Bad Hindelang.

Dienstag, 8. Oktober

18 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad – „Scotty Riggins meets Florian Meierott – Der Spirit der Südstaaten im Allgäu: Betritt der Amerikaner Scotty Riggins die Bühne und singt die ersten Töne, atmen Besucher vor Begeisterung häufig tief durch und genießen den Klang von Riggins‘ Stimme. Was wohl geschieht, wenn das Original aus Amerika mit seinen Stilrichtungen Bluegrass, Country, Folk und Swing auf den geigenden Festivalleiter Florian Meierott trifft? Kartenreservierung Hotel Prinz-Luitpold-Bad unter 08324/890-0 oder www.luitpoldbad.de

Mittwoch, 9. Oktober

19 Uhr, Gasthaus Obere Mühle – „Leben wie Gott in Frankreich“: Französische Musik kombiniert mit der preisgekrönten Meisterküche der Oberen Mühle bietet die Basis für einen perfekten Abend. Der französische Pianist Jean-Christophe Schwerteck und der Frankreich liebende Geiger Florian Meierott entführen Gäste hinein in die französischen Musik. Zu hören sind Werke von Saint-Saëns, Satie und Offenbach. Und: Anekdoten zum Schmunzeln sind mit inbegriffen. Kartenreservierung im Gasthaus „Obere Mühle“ unter 08324/2857 oder unter www.obere-muehle.de

Donnerstag, 10. Oktober

16 Uhr, Café Weber – Die Welt der Flöten von der Steinzeit bis heute (Mit 16 Instrumenten durch 36.000 Jahre Musik): Der Spezialist für alte Musik und historische Holzblasinstrumente Bernhard Böhm nimmt sein Publikum mit auf eine spannende und höchst unterhaltsame Reise von der Steinzeit bis zur Romantik. Böhm lehrte als Professor an der Hochschule für Musik in Würzburg und gibt Konzerte in Europa, Japan und Australien. Kartenreservierung im Café Weber unter 08324/9738181 oder info@der-weihnachtsladen.de

Donnerstag, 10. Oktober

19:30 Uhr, Hotel Alpengasthof „Löwen“ – Jodlergruppe Ostrachtal und Jolarmuseg: Gegründet wurde die Jodlergruppe 1970 unter dem Namen „Ostrachtaler Büebe“. Aufgrund einiger Nachwuchsprobleme kam 2015 die erste Dame hinzu, sodass sich die „Büebe“ fortan „Jodlergruppe Ostrachtal“ nannten. Seit mittlerweile mehr als 30 Jahren singen und jodeln die Jodlergruppe Ostrachtal. Dank dem vielfältigen Ostrachtaler Liedgut kann die Gruppe auf eine reiche Auswahl an Liedern und Jodlern zurückgreifen. Zu den Auftritten der Jodlergruppe gehören neben Sänger- und Musikantentreffen, Jodler- und Heimatabenden auch Gottesdienste, die von ihnen musikalisch gestaltet werden. Kartenreservierung im Hotel Alpengasthof „Löwen“ unter 08324/9730 oder www.loewen-oberjoch.de

Freitag, 11. Oktober
19 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad – „Wiener Luft – Schubertiade“: Zum Abschluss der internationalen Musikwoche musizieren die Japanerin Sachi Nagaki, der Schwede Tobias van der Pals und der Franke Klaviertrios von Franz Schubert. Diese Werke gehören wohl zum Besten, was die klassische Musik zu bieten hat. Manchem Nichtklassiker werden die Stücke aus bekannten Kinofilmen bekannt vorkommen. Was der Küchenchef des Luitpoldbads zum Thema Wien serviert, bleibt bis zur Veranstaltung sein Geheimnis. Kartenreservierung Hotel Prinz-Luitpold-Bad unter 08324/890-0 oder www.luitpoldbad.de

Bad Hindelang
Bad Hindelang (Foto: Allgäu-Tipp)
WERBUNG:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]