„Einkaufswoche im Advent“ Kempten

27.11.2020 Kempten im Allgäu. Zum Auftakt in das Weihnachtsgeschäft findet in der ersten Dezemberwoche in Kempten die „Einkaufswoche im Advent“ statt: mit abendlichen Illuminations-Highlights in der Innenstadt – und kostenlosem Parken ab 16 Uhr und Busfahren für einen Euro von 16 bis 20 Uhr.

Statt der Kemptener Einkaufsnacht – die in diesem Jahr Corona-bedingt nicht stattfinden kann – startet das City-Management Kempten als Auftakt in das Weihnachtgeschäft von Montag, 30. November bis Samstag, 5. Dezember 2020 eine ganze Aktionswoche mit dem Motto „Einkaufen im Advent“.

Der Verein will in der aktuellen Situation ganz bewusst die Einkaufsinnenstadt in den Fokus der Besucher rücken, damit diese ihre Weihnachtseinkäufe im lokalen Handel und nicht auf großen Online-Portalen tätigen.

„Seit Schließung der Gastronomie ist ein deutlicher Rückgang der Kundenfrequenz spürbar“, so Niklas Ringeisen, Geschäftsstellenleiter beim City-Management.

„Um dem entgegenzuwirken, wollen wir der Bevölkerung einerseits vermitteln, dass Einkaufen vor Ort dank umfassender Hygienekonzepte sicher ist und zudem eine stimmungsvolle vorweihnachtliche Atmosphäre in der Innenstadt schaffen.“

WERBUNG:

Oberbürgermeister Thomas Kiechle betont: „Wer vor Ort einkauft, trägt zum Erhalt einer lebendigen und attraktiven Innenstadt bei. Diese Regelung ist nun eine willkommene Möglichkeit, den Einzelhandel vor Ort in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen.“

Neben der alljährlichen Weihnachtsbeleuchtung, die ab dem ersten Adventswochenende die Einkaufsstraßen erleuchtet, wird ein spezielles Illuminationskonzept dafür sorgen, dass verschiedene Gebäude und Objekte in der Innenstadt eindrucksvoll in Szene gesetzt werden. Sobald die Dämmerung beginnt, sind das Mühlrad, die Freitreppe, einzelne Brunnen und etliche Bäume eindrucksvoll in buntes Licht getaucht.

Zahlreiche Kemptener Einzelhändler beteiligen sich an der Aktionswoche und haben allerlei Überraschungen für ihre Kunden vorbereitet. Freitags und samstags halten die Geschäfte ihre Türen überwiegend bis 19 Uhr geöffnet, manche auch länger.

Süßwarenhütten zaubern weihnachtlichen Mandelduft in die Stadt. So lässt es sich auch in diesem Jahr in besonderer Atmosphäre ausgiebig bummeln und in Ruhe die ersten Weihnachtseinkäufe erledigen.

„Denn für den Einzelhandel ist das Weihnachtsgeschäft gerade nach dem bisherigen Jahr äußerst wichtig“, so Ringeisen.

WERBUNG:

Als besondere Serviceleistung entfallen in den Abendstunden die Parkgebühren auf folgenden Parkplätzen:

Öffentliche Parkflächen der Stadt Kempten: täglich von 16 bis 20 Uhr kostenlos

Parkhaus Reischmann Bahnhofstraße: täglich von 16 bis 19 Uhr kostenlos

Parkhaus Forum Allgäu: 2 Std. Gratis-Parken zwischen 16 und 20 Uhr

Sozialbau-Parkhäuser: am 5.12. von 16 bis 20 Uhr kostenlos

Parkhaus Allgäu Center: am 5.12. von 16 bis 20 Uhr kostenlos

Neben dem kostenfreien Parken von 16 bis 20 Uhr bieten die Verkehrsunternehmen der mona GmbH (Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu) den Kunden an, ebenfalls von 16 Uhr bis 20 Uhr für einen Euro pro Fahrt im Stadtgebiet Kempten sowie im Umland mit dem ÖPNV zu fahren.

Selbstverständlich gilt es, die geltenden Corona-Beschränkungen zu beachten. Daher die Bitte an die Bürgerinnen und Bürger: Achten Sie auf einen ausreichenden Abstand und denken Sie an die Mund-Nasen-Bedeckung – auch an den zu Groß- und Einzelhandelsgeschäften gehörenden Parkplätzen.

Nähere Infos sowie alle Aktionen des Einzelhandels unter www.cm-kempten.de.

WERBUNG:
Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]