Internationaler Museumstag Kaufbeuren

10.5.2019 Kaufbeuren. Progamm der „Kaufbeurer Museumslandschaften“ am Internationalen Museumstag 2019.

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, den 19.5.2019, der in diesem Jahr unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“ steht, präsentieren die Kaufbeurer Museen, Ausstellungshäuser und Gedenkstätten gemeinschaftlich ihr jeweiliges Programm an diesem Tag. Die verschiedenen Institutionen sind seit 2017 in einem Netzwerk organisiert, das seit 2018 unter dem Titel „Kaufbeurer Museumslandschaften“ firmiert. Alle Häuser laden zum Besuch bei freiem Eintritt sowie zu besonderen Führungsformaten ein.

Offene Häuser bei freiem Eintritt

Die Kaufbeurer Museen und Ausstellungshäuser bieten anlässlich des Internationalen Museumstags ein abwechslungsreiches Programm. Neben den Dauerausstellungen können die aktuellen Sonderausstellungen der Häuser besucht werden: darunter die Ausstellung „Heimat neu beTRACHTEN“ mit Fotografien des Berliners Georg Hohenberg, historischen Trachtenmodellen und zeitgenössischen Entwürfen, die Mit-mach-Ausstellung „Macht & Millionen. Heute regiere ich!“ im Stadtmuseum Kaufbeuren und die Sonderschau „NATÜRLICH ELEGANT“ in der Erlebnisausstellung der Gablonzer Industrie. Des Weiteren lädt das Feuerwehrmuseum zum Besuch der Ausstellung auf dem Momm-Gelände ein, als besonderes Highlight wird ein Paradefahrzeug einer amerikanischen Feuerwehr auf dem Freigelände präsentiert. Auch das Puppentheater-Museum öffnet ebenfalls die Türen.

Führungsformate für Jung und Alt

In den verschiedenen Häusern werden ganz unterschiedliche Formate angeboten, darunter Experten- und Erlebnisführungen, Einblicke in einer lebenden Werkstatt in Neugablonz oder auch eine Führung im Crescentiakloster. Nicht zuletzt richten sich eine Reihe von kreativen Angeboten an Kinder und Familien: So bietet das Isergebirgs-Museum eine Schmuckwerkstatt, das Stadtmuseum veranstaltet eine Museumswerkstatt für Kinder im Museumshof und die Erlebnisausstellung der Gablonzer Industrie bietet eine geführte Entdeckungsreise durch Neugablonz. Dabei entdecken die Mitspieler auf einem Rundweg die Besonderheiten des Stadtteils und der Gablonzer Industrie. Eine Übersicht der jeweiligen Programme aller teilnehmenden Häuser findet sich auf der nächsten Seite.

Kaufbeurer Museumslandschaften

Seit Frühjahr 2017 haben sich die verschiedenen Kaufbeurer Museen und Ausstellungshäuser zu einem Netzwerk zusammengeschlossen um die Zusammenarbeit zu stärken und Synergien zu schaffen. Die „Kaufbeurer Museumslandschaften“ stellten 2018 erstmals eine gemeinsame Kombikarte vor. Unter dem Motto “2 Tage – 1 Preis – 5 Schmuckstücke Kaufbeurens“ können Besucher an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zum attraktiven Preis von 8 Euro die Ausstellungen im Stadtmuseum, im Kunsthaus, im Isergebirgs-Museum, im Feuerwehrmuseum sowie in der Erlebnisausstellung Neugablonz besichtigen. Die Karte kann in der Tourist Information sowie in den teilnehmenden Museen erworben werden.

Zum Internationalen Museumstag

WERBUNG:

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet in diesem Jahr bereits zum 41. Mal statt. Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen.

 

„Römerturm“ Burg Kemnat
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]