Isny Opernfestival 2020

Auch 2020 findet wieder das beliebte Isny Opernfestival statt.

Freut Euch auf einzigartige Inszenierungen auf der Freilichtbühne im Innenhof des Schlosses Isny.

Festivalprogramm 2020

Termine nach Wetterlage in der Woche 16.-23. August 2020 im Innenhof des Schlosses Isny um 19:30 Uhr

Kurt Weill (1900-1950) – »Der Kuhhandel«

WERBUNG:

Operette von Kurt Weill und Robert Vambery, komponiert im Jahr 1934 (Uraufführung in London 1935).
In reduzierter Orchesterbesetzung arrangiert von Hans Christian Hauser

Zum ersten Mal wird dieses Werk des großen deutsch-jüdisch-amerikanischen Komponisten nun in Süddeutschland aufgeführt.
Freilichtaufführung im Innenhof des Schlosses Isny um 19:30 Uhr
Termine nach Wetterlage in der Woche 16.-23. August 2020
Nur Abendkasse, Einlass ab 18:30 Uhr
Karten: 25,- Euro
Schwerbehinderte oder SZ Abokarte 22,- Euro
Schüler: 5,- Euro auf ausgewiesenen Plätzen

Minikonzerte (Kammermusik) im Foyer des Kurhauses Isny je nach Wetterlage in der Woche 16.-23. August 2020, 19:30 Uhr, immer dann, wenn nichts im Schlosshof stattfindet.
Spenden für die mitwirkenden Künstler statt fester Eintrittspreis.

Festivalkonzert im Innenhof des Schlosses Isny um 19:30 Uhr

Termin nach Wetterlage in der Woche 16.-23. August 2020

Mit Maria Anelli (Sopran), Elsa Kodeda (Sopran), Nora Paunescu (Sopran), Valentina Scarpato (Mezzosopran), Pierre Herrmann (Tenor), Martin Höhler (Tenor), Serguei Afonin (Bariton), Kyle Fearon-Wilson (Bariton), Benjamin Lüthi (Bariton), Hans Porten (Bariton), Adrián Ibáñez-Resjan (Violine/Solovioline), Marcellin Borsarello (Violine), Marian Crucius (Viola), Jin Hur (Violoncello), Hae Jung Park (Kontrabass), Maria Hartmann (Flöte), Akira Barrios (Oboe), Norbert Oros (Klarinette), Robert Oros (Fagott), Traian Tulbure (Horn), Manuel Gonzales (Trompete), Armin Oberdorfer (Schlagwerk), Jakob Schöttl (Steirische Harmonika) und Hans-Christian Hauser (Klavier und Leitung).

Nur Abendkasse, Einlass ab 18:30 Uhr
Karten: 15,- Euro
Schwerbehinderte oder SZ Abokarte 13,- Euro
Schüler: 4,- Euro auf ausgewiesenen Plätzen

Gottesdienst in der Nikolaikirche am 16. August um 10:30 Uhr mit jüdischen Gesängen zum Israelsonntag mit Elsa Kodeda, Maria Anelli, Pierre Herrmann und Adrián Ibáñez-Resjan.

Fensterkonzerte: Minikonzerte für Altenheime
Im Festivalzeitraum (nicht öffentlich)

WERBUNG:

Konzert für Kinder (»Die Zauberflöte«) am 22. und am 23. August

Jeweils 15 Uhr mit Elsa Kodeda und weiteren Mitgliedern des Ensembles
Mehr Informationen zum Konzert für Kinder finden Sie hier…
Eintritt 3 Euro, kein Vorverkauf

Für die Freilichtaufführungen gibt es keinen Vorverkauf. Karten sind ausschließlich an der Abendkasse zu erwerben. Einlass ab 18:30 Uhr.

Mitglieder des Freundeskreises des Isny Opernfestivals haben jedoch eine Sitzplatzgarantie. Für sie gibt es einen eigenen »Schalter« an der Abendkasse.

Wenn Ihr nicht schon Mitglied des Freundeskreises seid, könnt Ihr das problemlos werden, indem Ihr eine Spende (steuerlich absetzbar) tätigt auf das Konto Isny Opernfestival IBAN DE30 6508 0009 0248 7780 00. Ihr erhaltet dann zudem die regelmäßigen Freundeskreisbriefe.

Regeln für den Publikumsbereich:

Bis zur Einnahme des Sitzplatzes ist der Mundschutz aufzubehalten.

Stühle dürfen nicht verstellt werden.

Getränke und Speisen von der Pausenbewirktung dürfen nur am Sitzplatz verzehrt werden.

Abstände (1,50 m) sind grundsätzlich einzuhalten (auch bei den Toiletten und beim Kauf der Eintrittskarten)

Bitte Handys ausschalten.

Es ist aus urherberrechtlichen Gründen strengstens verboten, Video- oder Tonaufnahmen von der Aufführung »Der Kuhhandel« zu machen, dies gilt sowohl für den Veranstalter als auch für das Publikum, zum Beispiel für Handy-Videos. Zuwiderhandlungen werden strengstens geahndet.

Veranstaltungsort des Isny Opernfestivals: Isny – Innenhof des Schlosses Isny

WERBUNG:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]