„Jazz und alte Hits“ Bill Ramsey in Bad Wörishofen 4.6.2016

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultursommer 2016“ des Kur- und Tourismusbetriebes Bad Wörishofen gastiert Swing-Legende Bill Ramsey erstmals in Bad Wörishofen. Unter dem Titel „Jazz und alte Hits” präsentiert er gemeinsam mit seiner Band einen bunten Mix von Jazz bis Schlagern. Mit im Gepäck hat Ramsey seine größten Hits wie „Pigalle (die große Mausefalle)”, „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett”, „Souvenirs, Souvenirs” oder „Zuckerpuppe (aus der Bauchtanz-Truppe)“. Am Samstag, 4. Juni 2016 ist er ab 20 Uhr im Kursaal live zu sehen.

23.5.2016 Bad Wörishofen. Ein Abend voller alter Ohrwurm-Klassiker und viel Blues und Jazz erwartet die Besucher des Bad Wörishofener Kultursommers am Samstag, 4. Juni 2016 um 20 Uhr im Kurhaus. Swing-Legende Bill Ramsey, der erstmals in der Kneippstadt zu Gast ist, präsentiert seine größten musikalischen Triumphe – und möchte auch seiner großen Leidenschaft frönen – dem Blues und Jazz!

Bill Ramsey wurde am 17. April 1931 in Cincinnati im Bundesstaat Ohio geboren. Schon bald erkannte er seine Leidenschaft für die Musik der Schwarzen – den Jazz. Cincinnati galt damals als bedeutendes Produktionszentrum für Rhythm & Blues Schallplatten, wodurch Ramsey mit den Musikern engen Kontakt hatte. In den 40er Jahren versuchte sich Bill Ramsey mit Stücken aus Boogie Woogie und Blues am Klavier und sang dazu, seine Vorbilder hierfür waren Jimmy Rushing oder Louis Jordan.

Im Jahr 1949 begann der Jazzmusiker ein Studium an der YALE Universität im Fach Soziologie und Volkswirtschaft. Nebenbei trat er mit seiner Tanzband auf und ergänzte das Blues- und Folkrepertoire inzwischen mit Balladen, Traditionals und Swing-Nummern. Zu seinen Idolen zählten nun auch Ella Fitzgerald und Nat „King“ Cole. Als er zwei Jahre nach seinem Studienbeginn wegen des Korea-Krieges von der US Air Force eingezogen wurde, landete er nicht als GI in Korea sondern in Deutschland.

Seine Zeit in Deutschland sollte ihm den großen Durchbruch als Jazzmusiker bescheren. 1953 war er als Chef-Produzent beim U.S. Militärsender AFN in Frankfurt tätig, wo er zusammen mit Ella Fitzgerald ein „Jazz at the Philharmonic“-Konzert aufnahm. Nach der Aufnahme wurde Ramsey von seinen Kollegen des AFN regelrecht gezwungen etwas vorzusingen. Von nun an war Bill Ramsey als Interpret der schwarzen Musik anerkannt und trat beispielsweise als erster amerikanischer Jazzsänger beim deutschen Jazzfestival in Frankfurt auf.

WERBUNG:

Im Frankfurter „Jazzkeller“ lernte der Ehemalige GI seinen späteren langjährigen Freund und Produzenten Heinz Gietz kennen, der heute zu Deutschlands erfolgreichsten Komponisten, Produzenten und Arrangeuren in der Jazzszene zählt. Gietz war es auch, der Ramsey 1955 zum Film brachte und ihn bei der Produktion seiner ersten Platte unterstütze.

WERBUNG:

Bill Ramsey ist trotz seiner inzwischen 85 Jahre nach wie vor als Schlagersänger, Jazzinterpret oder Moderator unterwegs. Bisher hat er 28 Spielfilme, unzählige Fernsehsendungen, Live-Auftritte und Tourneen sowie 50 Single- und 30 LPs aufgelegt. Bill Ramsey wohnt seit 1991 in Hamburg und ist seit 1984 Deutscher.

Karten für diese und alle weiteren Veranstaltungen des Kultur-Sommers 2016 sind an folgenden Stellen im Vorverkauf erhältlich:

Kurhaus Bad Wörishofen, Tel. 08247 9933-57

Mindelheimer Zeitung, Tel. 08247 35035 und 08261 991375

sowie an allen bekannten München Ticket-Vorverkaufsstellen,
sowie per Mail an kartenvorverkauf@bad-woerishofen.de

Veranstaltungsort „Jazz und alte Hits“ Bill Ramsey: Bad Wörishofen – Kursaal

Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]