„Kaufbeuren leuchtet“ verschoben!

+++ UPDATE: Die vom 11. bis 14. November 2020 geplante Lichtkunst-Veranstaltung „Kaufbeuren leuchtet“ auf dem Spitalhof muss wegen der stark gestiegenen Corona-Fallzahlen verschoben werden!!! +++
29.9.2020 Kaufbeuren. Das Wunder der Kunst ist doch immer wieder, die Begegnung des Menschen mit sich selbst zu ermöglichen. Das diesjährige Thema der Lichtkunstveranstaltung „Kaufbeuren leuchtet“ nimmt diesen Gedanken im Jahr 2020 wörtlich und bietet Interessierten die Möglichkeit Teil des großen Kunstwerks von Vanessa Hafenbrädl zu werden.

Die Idee entspringt dem Bedürfnis nach mehr persönlicher Begegnung und menschlicher Nähe, die viele im Corona-gebeutelten Jahr so sehr vermissen. Hafenbrädl lässt in ihrer Projektion historische Persönlichkeiten der Stadt auf gegenwärtige Kaufbeurer Bürger treffen. So begegnet man nicht nur Menschen, die man aus der Geschichte kennt, sondern vielleicht auch sich selbst.

Die Bilder der historischen Persönlichkeiten sind bereits im Kasten, was jetzt noch fehlt sind die heutigen Kaufbeurer.

Gesucht werden Menschen, die Lust haben Teil der Projektion zu werden und damit einverstanden sind, dass ihr Porträt auf der Fassade des Kunsthauses am Spitalhof zu sehen sein wird. Dafür brauchen sie lediglich fünf Minuten Zeit.

Am Donnerstag, 8.10.2020, zwischen 11 und 14 Uhr und zwischen 16 und 20 Uhr porträtiert Vanessa Hafenbrädl mit ihrer Kamera Interessierte im ehemaligen Geyrhalter-Haus in der Kaiser-Max-Straße 15. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

WERBUNG:

Die Ergebnisse der Aktion werden vom 11. bis 14.11.2020 jeweils von 18 bis 21 Uhr am Spitalhof gezeigt.

Begleitet wird die Projektion von einer Soundcollage der mit dem Bayrischen Kunstförderpreis 2016 ausgezeichneten Anna McCarthy und einer Kooperation der Fahnenkünstlerin Nani Weixler mit Hafenbrädl.

Auf die Einhaltung der zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften wird hingewiesen (Mund-Nasen-Bedeckung, Einhaltung der Mindestabstandsregel von 1,5 Meter).

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]