Konzert des Symphonieorchesters und des Chors des Bayerischen Rundfunks in Ottobeuren

21.9.2018 Ottobeuren. Am nächsten Sonntag, den 30.9.2018, findet in der Basilika ab 15:00 Uhr ein Konzert des Symphonieorchesters und des Chors des Bayerischen Rundfunks statt.

Konzerte in der Klosterkirche der Benediktinerabtei haben eine lange Tradition und erfreuen sich großer Beliebtheit beim Publikum.

Die Veranstaltung besuchen rund 2.000 Personen, darunter Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder und eine Vielzahl weiterer Ehrengäste.

WERBUNG:

In der Abtei wird im Vorfeld des Konzertes ein nicht öffentliches europapolitisches Symposium stattfinden. Im Umfeld der Basilika wurden für den Konzerttag zwischenzeitlich drei Versammlungen angemeldet.

Sowohl das Konzert, als auch die stationären Kundgebungen werden polizeilich betreut, wobei die Einsatzleitung das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West übernommen hat. Hierbei kommen u. a. auch Kräfte der Bereitschaftspolizei zum Einsatz.

Ziel der Polizei ist es, dass die Veranstaltungen und das Konzert in der Abtei störungsfrei stattfinden können. Alle Personen, die an den Kundgebungen im Ortskern von Ottobeuren teilnehmen möchten, sollen ihre Grundrechte auf Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäußerung ausüben können.

Bei der Betreuung der verschiedenen Kundgebungen wird sich die Polizei konsequent an das Neutralitätsgebot halten. Dies bedeutet konkret, dass die Polizei nicht eine bestimmte Gruppierung oder Einzelpersonen bevorzugen wird, sondern dafür sorgt, dass alle friedlichen Teilnehmer der Kundgebungen ihre Grundrechte, unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben des Versammlungsrechts, ausüben und so an der öffentlichen Meinungsbildung mitwirken können.

Das Grundgesetz besagt: Jeder hat das Recht sich friedlich und ohne Waffen zu versammeln. Die Polizei wird daher zwischen Unbeteiligten, Teilnehmern der Veranstaltungen in der Abtei, friedlichen Versammlungsteilnehmern und Personen differenzieren, welche sich nicht an geltendes Recht halten. Strafrechtlich relevantes Handeln wird nicht toleriert, sondern unterbunden und konsequent verfolgt werden.

Ziel ist es überdies die Beeinträchtigung unbeteiligter Dritter zu minimieren. Aufgrund der Parkplatzsituation und der allgemeinen Verkehrslage in Ottobeuren, kann es angesichts der vielen parallel stattfindenden Ereignisse zeitweise zu Verkehrsbehinderungen kommen, insbesondere in der Zeit von 10:00 und 18:00 Uhr. Es wird Sperrungen, Umleitungen und temporäre Haltverbote geben, die polizeilich überwacht werden.

Konzertbesucher werden gebeten, die vom Veranstalter ausgewiesenen Parkplätze und den eingerichteten Shuttle-Bus zu nutzen Die Polizei rät dazu möglichst frühzeitig anzureisen und Zusammenlegungsfahrten zu organisieren.

Informationen zum polizeilichen Einsatz können am Einsatztag dem Twitter Kanal des PP Schwaben Süd/West entnommen werden.

(PP Schwaben Süd/West, 21.9.2018, 14:00 Uhr, wa.)

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]