Lindauer Jahrmarkt – Eröffnung am 3.11.2017

Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker eröffnet am 3. November 2017 um 10 Uhr den Lindauer Jahrmarkt.

18.10.2017. Immer wenn der Herbst in den letzten Zügen liegt ist in Lindau Jahrmarktszeit. Das erste Wochenende nach Allerheiligen ist in Lindau untrennbar mit dem Jahrmarkt verbunden.

Vier Tage lang – von Freitag, 3. bis Montag 6. November 2017, dauert das bunte Treiben mit dem großen Krämermarkt im Inselkern und dem Rummelplatz am Hafen. Zudem haben die Geschäfte am Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Zur Eröffnung wird Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker am Freitag um 10 Uhr die erste Runde auf dem Kettenkarussell „Bayern Star“ am Hafen drehen. Auf dem Rummel werden heuer insgesamt 60 Schausteller ihre Vergnügungs- und Imbissgeschäfte aufbauen.

Neben den bekannten Vergnügungen wie Verlosungen, Eimerwerfen, Fadenziehen, Schießwagen, Ballonwerfen, Kugelstechen und vielem mehr, werden auch wieder große Fahrgeschäfte auf dem Lindauer Jahrmarkt stehen. Auf dem Busbahnhof werden ein Autoscooter sowie die Fahrgeschäfte „XXL-Scheibenwischer“ und „Break-Dance“ aufgebaut.

WERBUNG:

Am Seehafen wird das 35 Meter hohe Riesenrad der Firma Göbel sowie der „Bayern-Star“ stehen. Vom Riesenrad aus bietet sich eine herrliche Aussicht über den Hafen und die Altstadt. Beim „Bayern-Star“ handelt es sich um ein Kettenkarussell bei dem die Fahrgäste in bis zu 30 Meter Höhe ihre Runden drehen. Am Reichsplatz wird das Simulationsgeschäft „6 Dimension“ platziert.

WERBUNG:

Für die ganz jungen Jahrmarktbesucher werden zusätzlich das große „Kindersportkarussell“ mit seinen verschiedenen Fahrzeugen und das nostalgische „Kindermärchen-Hängekarussell“ zur Verfügung stehen. Außerdem werden die Kinderfahrgeschäfte um einen sogenannten „Babyflug“ ergänzt. Die Gondelbewegungen können dabei von den Kindern selbst gesteuert werden. Auf dem Krammarkt bieten ungefähr 165 Marktkaufleute ihre Waren feil. Die Verkaufsstände beginnen bei der Heidenmauer und ziehen sich über Schmiedgasse, Kirchplatz und Marktplatz durch die ganze Fußgängerzone bis zur Zeppelinstraße.

Besondere Anziehungspunkte sind neben dem „Billigen Jakob“ vor allem die so genannten „Spezialisten“ in der Cramergasse, die ihre Messeneuheiten laut vernehmbar und mit viel Humor anpreisen. Bei ihnen können beispielsweise Gemüsehobel, Scheibenwischer, Bio-Reiniger, Blitzschärfer, Silikonprodukte, Knoblauchschneider, Industrieklebstoffe oder Metallputzmittel erworben werden. Für das leibliche Wohl sorgen auf dem Lindauer Jahrmarkt 43 Imbiss- und Süßwarenstände die sicherlich für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Wie schon im letzten Jahr, kann man in aller Ruhe die verlängerten Öffnungszeiten auf dem Krämermarkt genießen und bis 19.30 Uhr durch die Buden schlendern.

Am Montag, 6. November, ist der so genannte „Familientag“. An diesem Tag gelten bei den Geschäften auf dem Vergnügungsplatz verbilligte Preise.

Am Sonntag, 5. November, ist verkaufsoffener Sonntag, an dem die Lindauer Einzelhändler in der Zeit von 12 bis 17 Uhr ihre Geschäfte öffnen können.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]