Memminger Gesundheitstage

13.10.2017 Memmingen. Unter dem Motto “Gesundheit in unserer Region“ finden von 10. bis 12. November 2017 die 16. Memminger Gesundheitstage statt.

70 Aussteller werden in der Memminger Stadthalle rund um das Thema Gesundheit informieren, erläuterte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einer Pressekonferenz im Rathaus. „Wir freuen uns, dass die Resonanz bei den Ausstellern so groß ist. Gesundheit ist ein zentrales Thema. Jeder von uns will möglichst alt werden, und das bei guter Gesundheit“, erläuterte Schilder. Ergänzend zur Information an den Ständen werden rund 30 Vorträge angeboten. Die Gesundheitstage sind eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Memmingen, der AOK Direktion Memmingen-Unterallgäu und des Klinikums Memmingen.

Als überdimensionales Organmodell zeigt das Klinikum Memmingen eine zwei Meter hohe und drei Meter breite Leber samt angehängter Bauchspeicheldrüse und präsentiert damit das Pankreaszentrum des Klinikums. „An einem weiteren Stand bauen wir sogar einen ganzen Operationssaal und klären über Narkose auf“, informierte Pflegedienstleiter Hans-Jürgen Stopora vom Klinikum Memmingen. „Viele haben Angst vor der Narkose, nicht vor der OP. Diese Angst möchten wir ihnen nehmen.“ Auch endoskopische Diagnosegeräte wird es zu sehen geben, zum Beispiel eine kleine Videokapsel, die geschluckt wird und auf ihrem Weg durch Speiseröhre und Darm winzigste Dinge aufnehmen kann.

Die Veranstalter freuen sich auf die Gesundheitstage von 10. bis 12. November in der Memminger Stadthalle (von links): AOK-Marketingleiter Klaus Schöllhorn, Oberbürgermeister Manfred Schilder, AOK Direktorin Regina Merk-Bäuml, Pflegedienstleiter Hans-Jürgen Stopora des Memminger Klinikums und Michael Birk, Organisationsleiter der Stadt Memmingen. (Fotos: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)
WERBUNG:
Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Allgäu
Günstige Unterkünfte für den verdienten Urlaub

Die Diätküche des Klinikums ist mit Frischkornmüsli, Rote-Beete-Suppe und Kürbiskernkuchen vom Blech vertreten. Besucher werden ihre Lungenfunktion überprüfen können oder auch ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren.

In zahlreichen Vorträgen referieren Mediziner des Klinikums und Experten anderer Einrichtungen über Schlafstörungen, Wechseljahre, die perfekte Work-Life-Balance, Patientenverfügungen oder über die Co-Schwangerschaft werdender Väter. Am Eröffnungsabend referiert Dr. Christoph Pöhlmann, Chefarzt der Hygiene und Mikrobiologie am Klinikum, über multiresistente Keime. Dr. Tobias Giegerich spricht über Rehabilitations-Sport und Psychologe und Pädagoge Prof. Dr. Albert Wunsch aus Düsseldorf referiert über „die Verwöhnfalle“.

Gesunde kulinarische Genüsse bietet die AOK an. „Mit unserem Chicoree-Salat mit Nüssen und Forellen aus Heimertingen sowie Brot vom Memminger Bäcker Blaschke lässt sich das diesjährige Motto „Gesundheit aus der Region“ an unserem Stand erleben“, erklärte Regina Merk-Bäuml, Direktorin der AOK Direktion Memmingen-Unterallgäu. Besucher werden zudem an einem Vitaminrad eigene Energie einsetzen können, um Saft aus frischen Orangen zu pressen. „Zudem zeigen wir in einer Ausstellung, wie viel Fett in unseren Lebensmitteln enthalten ist“, beschrieb Merk-Bäuml das Angebot der AOK.

Bei einem Gesundheitsquiz können Besucherinnen und Besucher eine Jahreskarte für das Cineplex gewinnen. Teilnahmekarten liegen an den Messeständen der AOK und des Klinikums Memmingen aus.

„Die Gesundheitstage sind eine der größten Gesundheitsveranstaltungen der Region. Jeder ist angesprochen, ob jung oder alt, Mann oder Frau, aus Memmingen oder dem Umland“, betonte Michael Birk, Organisationsleiter der Gesundheitstage im Hauptamt der Stadt Memmingen. „Der Eintritt ist frei, auch zu allen Vorträgen. Das ist ein Serviceangebot der Veranstalter.“ Die Ausstellungszeiten sind samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr. Die Stadthalle öffnet jedoch bereits um 9:45 Uhr, damit Vortragsbesucher rechtzeitig Plätze finden können.

Am Freitag, 10. November 2017, werden die Gesundheitstage um 17 Uhr von Oberbürgermeister Manfred Schilder eröffnet, die Bürgerschaft ist dazu herzlich eingeladen. Das Programmheft liegt in der Stadtinfo, im Welfenhaus, in der AOK, dem Klinikum und an vielen Stellen in der Stadt aus.

Weitere Informationen: https://www.memmingen.de/gesundheitstage.html

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]