„Neues BauEn“ Friedrichshafen 2019

Sägen, hämmern, nageln und mörteln: Auf der Messe „Neues BauEn“ dürfen die Besucher Lehrlingen und Meistern der Handwerksinnungen des Bodenseekreises nicht nur über die Schulter schauen, sondern auf der Live-Baustelle unter fachmännischer Anleitung auch selbst Hand anlegen.

Die Aussteller in Halle B1 der Messe Friedrichshafen liefern von 20. bis 24. März 2019 Informationen und handfeste Hilfestellungen zum Thema Neubau, Werterhalt, Dämmen und Energiesparen. „Im Vordergrund stehen in diesem Jahr die Themen energetische Sanierung und Sicherheit.

Neu mit einem Stand auf der Messe vertreten ist Deutschlands größtes Online-Bauportal ‚Tipp zum Bau‘. Dort geben neutrale Ansprechpartner Ratschläge zu allen beim Hausbau benötigten Gewerken“, berichtet Projektleiter Rolf Hofer.

Ebenfalls im Fokus stehen nachhaltiges Bauen und Sanieren durch bewusste Materialverwendung. Stark vertreten sind auch Anbieter zum Bau von Holz- und Fertighäusern. Die wichtigsten Energietechniken für zukunftsfähige Altbauten veranschaulicht das Sanierungsmobil. Die rollende Energiesparausstellung bietet eine neutrale Erstberatung zu modernen Heizsystemen und Solaranlagen sowie Lüftungsanlagen inklusive Wärmerückgewinnung, zu Innen- und Außendämmung, Wärmeschutzfenstern und Bauen ohne Wärmebrücken.

Ergänzt wird das breite Angebot durch das Handwerkerdorf und die Innungen. Dort treffen die Besucher alle Ansprechpartner von Gewerken, die beim Hausbau benötigt werden, wie beispielsweise Schreiner, Zimmerleute, Ofenbauer und Elektriker.

WERBUNG:

Die Messe „Neues BauEn“ öffnet ihre Türen von Mittwoch, 20. bis Sonntag, 24. März 2019 jeweils zwischen 10 und 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 9,50 Euro und beinhaltet den Eintritt zu drei weiteren Parallelveranstaltungen: Der Frühjahrsmesse IBO, der „Urlaub Freizeit Reisen“ und der „Garten & Ambiente Bodensee“.

Weitere Informationen im Internet unter: www.neuesbauen.info.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]