Noch 30 Tage bis zum ersten freeskiers.net Style Camp 2010 powered by Almdudler!

In knapp einem Monat ist es wieder soweit: Am 15. Januar 2010 startet im Kleinwalsertal das erste freeskiers.net Style Camp 2010 powered by Almdudler. Das Freeski-Trainings-Camp bietet 30 Teilnehmern zwischen 12 und 17 Jahren die Möglichkeit, zwei Tage lang unter professioneller Anleitung an ihrem Können zu feilen. Die Entscheidung der Organisatoren, in diesem Winter zwei Termine anzubieten, hat sich als absolut richtig erwiesen. Das erste Camp im Januar ist bereits bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Auch für das zweite Camp im März sind nur noch wenige Plätze frei. „Mit diesem Ansturm haben wir nicht gerechnet, aber natürlich freuen wir uns sehr“ meint Heiko Joos, einer der Organisatoren vom Online-Magazins freeskiers.net, und ergänzt: „So schnell wie in diesem Jahr kamen die Anmeldungen noch nie. Deshalb haben wir auch beschlossen, kurzfristig fünf
weitere Plätze pro Camp anzubieten und die Teilnehmerzahl auf 30 zu erhöhen.“
Zentraler Dreh- und Angelpunkt des Camps ist der Quiksilver Crystal Ground Snowpark in Riezlern, wo verschiedene Rail Lines, Kicker und weitere Obstacles den Teilnehmern umfangreiche Abwechslung, viel Platz für kreative Runs sowie jede Menge Spaß garantieren. Und wer zwischendurch mal eine Pause braucht oder nur einfach mal die Sonne genießen möchte, der kann das auf dem großen Sonnendeck am Fuß des Snowparks tun.
Das Coaching wird dabei von bekannten Freeski-Profis aus der Region übernommen. Zum Trainerteam gehören neben Chefcoach Toby Hammer aus Blaichach auch Dejan Pasic (Riezlern / Kleinwalsertal), Thadde Joas (Oberstdorf), Xaver Gehring (Gunzesried) und David Kittlinger (Sonthofen). In kleinen Gruppen von je maximal sieben Personen kann somit ein individuelles und effektives Training sichergestellt werden.
Aber auch neben der Piste ist Einiges geboten. Zum Mittagessen am Samstag ist das Team im stylischen Restaurant „Beim Haller“ zu Gast, das sich unmittelbar neben dem Snowpark befindet. Adrian Haller wird sich persönlich um die Versorgung seiner Gäste mit erstklassigen Steaks kümmern.
Für den richtigen Sound während des Camps sorgt dagegen Co-Sponsor „Musicmonster.fm“. Der Online-Dienst stellt allen Teilnehmern des Camps einen Gutschein zum kostenlosen Anhören von 10 topaktuellen Songs zur Verfügung, die gleichzeitig mitgeschnitten und behalten werden können.
Am Samstagabend steigt dann – neben einem Barbecue am Fuße des Snowparks – die große „Night-Ski-Session“ im beleuchteten Snowpark. Ein Fotograf und ein Kameramann werden ebenfalls während des gesamten Camps vor Ort sein und die besten Momente festhalten. Nach diesem Highlight geht es dann zurück ins „Haus Gemse“ zur Videoanalyse, um
perfekt auf den zweiten Tag im Snowpark vorbereitet zu sein.
Alle weiteren Infos zu den freeskiers.net Style Camps 2010 powered by Almdudler gibt es auf www.freeskiers.net.

Camp-Facts im Überblick:
Termine: 15. bis 17. Januar 2010 und 19. bis 21. März 2010
Location: Quiksilver Crystal Ground
Unterkunft: Gemsenhütte in Mittelberg / Kleinwalsertal
Teilnehmerzahl: max. 30 Teilnehmer pro Camptermin
Alter: 12 – 17 Jahre
Preis: EUR 149,00 pro Camp
Leistungen: 2 Übernachtungen mit Vollpension
2 Tage Coaching durch Freeski-Pros
2 Tage Liftticket für den Parklift
Videoanalyse und Fotoshooting
Night-Ski-Session
Goodie-Pack und Camp-Shirt
Rahmenprogramm

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]