OBADOBA – Gipfeldialog der Weltreligionen im Allgäu

3.6.2019. Der französische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger André Gide sagte einst: „Das beste Mittel, sich kennen zu lernen, ist der Versuch, andere zu verstehen“. Gemeinsamkeiten und verbindende Elemente der verschiedenen Glaubensrichtungen herausarbeiten, diese für eine breite Öffentlichkeit erfahrbar machen und somit ein Stück für das Zusammenwachsen der Kulturen und der Völkerverständigung beizutragen, darum geht es bei OBADOBA.

Mitten in den Allgäuer Alpen, auf dem Gipfel des Fellhorns findet am Sonntag, 14. Juli 2019 der erste Gipfeldialog der Weltreligionen im Allgäu statt. Bereits am Samstag, 13. Juli 2019 stehen ein Symposium mit Workshops unterschiedlichster Glaubensrichtungen sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema „Religion & Politik“ auf dem Programm. Bei dieser neuen und erstmaligen Veranstaltungsreihe rückt vor allem der interreligiöse Austausch unter der Federführung namhafter Vertreter der unterschiedlichen Glaubensrichtungen mit dem Ziel, neue Perspektiven zu schaffen in den Mittelpunkt.

„In einer Zeit, in der uns die Medien tagtäglich von trennenden Elementen berichten, ist es uns ein Herzensanliegen, den Menschen unserer Region und unseren Gästen Gemeinsamkeiten in Form eines interreligiösen Dialoges aufzuzeigen“, betont Dr. Stefan Topp, einer der beiden Initiatoren von OBADOBA. „Deswegen ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei und für jedermann zugänglich“ ergänzt Michael Lucke, Mitinitiator des Projekts, der an dieser Stelle die großzügige Unterstützung regionaler Sponsoren und privater Förderer hervorhebt.

Samstag, 13. Juli 2019 – Symposion und Workshops – Anmeldung erforderlich!

Drei Vorträge im evangelischen Gemeindehaus Oberstdorf eröffnen das Symposium OBADOBA: Um 09:15 Uhr startet Marion Küstenmacher mit ihrem Vortrag – Religion und Spiritualität: Kitt oder Keil der Gesellschaft? Günül Yerli, stellvertretende Vorsitzende des Münchner Forums für Islam, wird um 10:15 Uhr über das Thema: Der Islam in Deutschland – Herausforderungen und Chancen referieren. Ab 11:15 Uhr bringt Bernhard König das Thema: Bach und Trialog: Integration – Mit Musik neu heimkommen den Zuhörern näher.

WERBUNG:

Nach einem gemeinsamen Mittagessen, zubereitet von den Mitarbeitern der Yunus Emre Camii Moschee Immenstadt, werden den Teilnehmern unterschiedliche Workshops und regionale Dialoginitiativen wie zum Beispiel Yoga, QiGong, Yoga Nidra, heilsames Singen und geführte Meditationen angeboten. Ab 16.30 Uhr moderiert Prof. Dr. Martin Rötting eine Podiumsdiskussion zum Thema „Religion & Politik“ mit den Vertretern der unterschiedlichen Religionen sowie Gebhard Kaiser, Landrat a.D. Eine gemeinsame Vesper in der evangelischen Kirche beendet diesen Tag des interreligiösen Dialogs.

WERBUNG:

Sonntag, 14. Juli 2019 – Gipfeldialog OBADOBA 2019 – keine Anmeldung erforderlich!

Mit einer musikalischen Begrüßung der Alphornbläser beginnt am Sonntag um 11:00 Uhr der 1. Gipfeldialog der Weltreligionen OBADOBA auf der Mittelstation des Fellhorns. Anschließend lesen Vertreter der verschiedenen Weltreligionen Texte, Segen und Gebete für ein liebevolles und gutes Miteinander aus den heiligen Schriften vor.

Zum Symbol der Verbundenheit werden am Ende des Tages bunte Bänder von allen Teilnehmern gemeinsam beschriftet, verknüpft und aufgehängt. Kinder unterschiedlichster Religionen bereiten im Vorfeld im Rahmen von zwei Workshops unter der Federführung des Jugendforschers Simon Schnetzer, ihre Visionen und Wünsche für die Zukunft vor, die sie bei OBADOBA vortragen werden. Beendet wird der Gipfeldialog der Weltreligionen mit einem instrumentalen Ausklang.

„OBADOBA lädt zu einem gesellschaftlichen Lernprozess durch die Begegnung der Religionen ein. Diese ermöglicht eine Partnerschaft in kultureller und religiöser Diversität, die gerade durch diese ihre eigentliche Vertierung erfährt und so eine Grundlage für das Zusammenleben schafft“, freut sich Prof. Dr. Martin Rötting, Vorstandsvorsitzender OCCURSO e.V.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]