Pferd Bodensee 2018

1.12.2017 Friedrichshafen. Feine Dressuren rasanter Fahrsport, perfekte Akrobatik – bei der großen Pferde-Gala im Rahmen der Pferd Bodensee haben Reiterinnen und Reiter ihren großen Auftritt.

Am Freitag 16. und Samstag 17. Februar 2018 läuft das internationale Programm mit großen Stars aus der Szene in der Rothaus Halle A1.

Das Show-Highlight „Im Takt der Pferde“ spricht alle Pferdeliebhaber an. Mit von der Partie ist erneut Lorenzo, „the Flying Frenchman“. Freiheitsdresseur Lorenzo fliegt auf dem Rücken seiner Pferde durch die Manege. Für den Franzosen scheint das Gesetz der Schwerkraft nicht zu gelten.

WERBUNG:

Ein weiteres Highlight ist der Auftritt der Französin Mélie Philippot. Mit ihren Schaubildern ist sie Perfektionistin und steckt viel Arbeit in Choreographie, Musik und Kostüme. In ihrer Show Amirando präsentiert sie in Friedrichshafen neben Pferden auch zwei Esel und bringt Luma, das Löwenpony mit, das bereits in Europa mit seinen Auftritten für Furore gesorgt hat.

Das Landgestüt Marbach ist ebenfalls mit von der Partie, ebenso ist kraftvoller Fahrsport angesagt.

Neu im Programm der Pferd Bodensee: „Reiten wie die alten Meister“, heißt das neue Angebot, das ebenfalls in der Rothaus-Halle A1stattfindet. Der ehemalige Olympia-Sieger und frühere Bundestrainer Klaus Balkenhol (Reitmeister) zeigt die klassische Reitweise und beantwortet die Frage, warum sie auch heute noch aktuell und wichtig ist. Die Veranstaltung am Sonntag, 18.Februar 2018 um 9.30 Uhr ist initiiert durch Frank R. Henning, in Verbindung mit der renommierten Lehrserie „Die Alten Meister“.

Vom 16. bis 18. Februar 2018 findet die internationale Fachmesse Pferd Bodensee in Friedrichshafen/Deutschland statt.

Alle zwei Jahre werden am Bodensee die wichtigsten Innovationen rund um die Themen Pferdesport, Pferdezucht und Pferdehaltung vorgestellt. Die internationalen Aussteller sind Pferdesportverbände, Reitsportausrüster, Anbieter von Einstreu, Futter und Nahrungsergänzungen sowie alles für die Erhaltung der Pferdegesundheit.

Die Fachmesse bietet mit den Themen Pferdesport, Zucht und Haltung drei große fachliche Schwerpunkte. Rund 350 führende Aussteller aus 9 Ländern werden erwartet. Die Pferdemesse ist alle zwei Jahre ein zentraler Termin für Pferdeliebhaber und -freunde.

Tickets für das zweistündige Programm der Gala, das für Familien mit Kindern und fürs Fachpublikum gleichermaßen spannend ist, sind ab sofort im Ticketservice unter www.reservix.de erhältlich.

Für Züchter ist die Top-Hengste Schau am Sonntag ein wichtiger Termin: Namhafte Gestüte präsentieren dort ihre hochkarätigen Zuchthengste. Am Sonntag, 18. Februar 2018 ab 13.30 Uhr in der Rothaus Halle / A1. Tickets kosten 20 Euro und sind über www.reservix.de erhältlich. Die Eintrittskarte berechtigt auch zum
kostenlosen Messebesuch am Sonntag.

Weitere Informationen zur internationalen Fachmesse im Internet unter: www.pferdbodensee.de oder auf Facebook https://dede. facebook.com/pferdbodensee/ .

(Foto: Messe Friedrichshafen)
Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]