Post vom Christkindl auf dem Oyer Weihnachtsmarkt 2016

28.10.2016. Mit Ein Spaziergang mit dem Christkindl: Wenn es zu dämmern beginnt, können Kinder und Erwachsene auf dem 4. Weihnachtsmarkt in Oy-Mittelberg dem Christkind begegnen. Dabei dürfen sich die Kinder zu Weihnachten einen Brief vom Christkind wünschen – viele kleine Engelchen kümmern sich um diese Christkindlpost.

Mit Blick auf den in Weiß gekleideten Grünten, den Wächter des Allgäus wird am dritten Adventswochenende, 9. bis 11. Dezember, zum Besuch des besinnlich-romantischen Weihnachtsmarktes eingeladen. Jedes Jahr lassen sich die örtlichen Vereine und Handwerker etwas Neues mit dem Christkind für die kleinen Gäste einfallen. Neben den zahlreich geschmückten Holzhäuschen stehen täglich Musik, Bastelprogramme für die Kleinen sowie Theaterstücke auf dem Programm.

winter-idylleTraditionell eröffnen die Alphornbläser an allen drei Tagen den Weihnachtsmarkt. Die Ministranten führen im Kurpark-Pavillon ein weihnachtliches Theaterstück auf. Und die kleinen Besucher lauschen bei Lesungen gespannt den Weihnachtsmärchen. Eine begleitende Ausstellung zeigt das Schaffen der Künstler aus der Region. Wer möchte, schaut dem Kerzenzieher über die Schulter. Seit 1990 betreibt Engelbert Antoni eine Imkerei und verarbeitet dabei das Bienenwachs zu kunstvoll gestalteten Kerzen.

In limitierter Auflage gibt es für Sammler die diesjährige vierte Oyer Weihnachtskugel mit der Petersthaler Kirche – eine Tuschezeichnung von Agathe Haslach, einer lokalen Künstlerin aus Maria Rain. Der Weihnachtsmarkt ist geöffnet ist am Freitag und Samstag von 15 Uhr bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 14 Uhr bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Infos: www.oy-mittelberg.de.

Spaziergang zur Wallfahrtskirche – Urlaub in der Adventszeit
Wer in der Adventszeit nach Oy-Mittelberg reist, sollte unbedingt einen Spaziergang oder eine kleine Wanderung unternehmen und die Wallfahrtskirche Maria Rain besuchen, die gerne auch als „schönste Dorfkirche des Allgäus“ bezeichnet wird. Abgeschieden liegt sie über dem wildromantischen Wertachtal. Schon Ende des 15. Jahrhunderts hat man mit dem Bau begonnen. Im Innern birgt der einmalige Hochaltar außergewöhnliche Kunstwerke aus den verschiedensten Epochen.

WERBUNG:

Weitere Infos:
Kur-und Tourismusbüro Oy-Mittelberg, Telefon +49 8366 / 207, www.oy-mittelberg.de.

Neugierig geworden?
Oy-Mittelberg ist über die Autobahn A7 (Ulm-Füssen) auch für Ortsfremde kinderleicht zu erreichen. Die Lage wie gemalt: Im Süden grüßen der Säuling, die Alpspitz, die Zugspitze und der Grünten.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]