„Schwaben weissblau, hurra und helau“ Memmingen 14.1.2016

Memmingen. Bei „Schwaben weissblau, hurra und helau“ geben die bayerisch-schwäbischen Närrinnen und Narren in der Memminger Stadthalle wieder Gas. Bei der weiß-blauen Faschingsprunksitzung des Bayerischen Fernsehens treibt so manches neue Gesicht seine Späße mit der Politprominenz und dem Publikum im Saal, aber auch bekannte Publikumslieblinge sorgen für ausgelassene Fröhlichkeit:

Possen reißen, Derblecken, Schunkeln, Lachen, Tanzen – Fasching pur! Deutsche Erstausstrahlung am Freitag, 22. Januar 2016, um 19.45 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

In diesem Jahr gibt’s viele neue Gesichter bei Schwaben weissblau. Premiere haben diesmal das kernige Comedy-Duo Hillus Herzdropfa, der Ritterpoet Dentatus vom Eichberg alias Peter Mader, der Seemannschor „Tote Möwe“ aus Burgau sowie die hinreißenden Cancan-Tänzerinnen „La Vita“ vom Marktoberdorfer Fastnachtsverein. Ebenfalls erstmalig dabei die Lumpenkapelle Aitrach mit schwäbisch-alemannischer Guggamusik.

WERBUNG:

Aber auch altbekannte Publikumslieblinge rocken die Schwaben Bühne: das geniale Augsburger Kabarettduo Herr und Frau Braun, die drei Maulquappen aus Buchloe, der Ballonkünstler Tobi van Deisner, die Musikkabarettisten von der „Königlich privilegierte Waschhausvereinigung“, Mundart-Spezialistin Waltraud Mair alias Meichlböcks Zenta, der grantelnde Hausmeister Jürgen Richter, Kabarettistin Johanna Hofbauer aus Oberthingau, Hochzeitslader Josef Nieser, die Comedy-Ladys „Traumfraun“, Otmar Walcher aus Bellenberg sowie Kabarettist und Ministerdouble Wolfgang Krebs und last but not least Bauchredner Perry Paul mit seiner Mauka Amadeus.

Traditionell wird natürlich auch wieder getanzt bei Schwaben weissblau: die Prinzengarde der Bachtalia zeigt tolle Formationen in ihren Funkenmariechenuniformen und die Tanztruppe der Laudonia Lauingen präsentiert eine atemberaubende Show mit akrobatischer Choreografie. Das bunte Programm wird wie immer musikalisch begleitet von den AllGeiern.

WERBUNG:

Sitzungspräsident Georg Ried führt durch den Abend und kümmert sich gemeinsam mit dem Elferrat des Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverbandes (BSF) um die Einhaltung des närrischen Protokolls.

Kartenvorverkauf:

Karten für das bayerisch-schwäbische TV-Event für den Donnerstag, 14.01.16 gibt es bei der Stadtinformation Memmingen, Tel. 08331/850172 und bei Allgäu Ticket unter www.allgaeuticket.de oder telefonisch unter 0831/206-5555 zum Preis von 22 Euro.

Einlass: 18:11 Uhr Beginn: 20:11 Uhr Dauer: circa drei Stunden

    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]