„Traumfrau gesucht“ 14.4.2014

Die Heimreise nach Deutschland naht und Dennis (25) und Elvis (30) hoffen auf der Halbinsel Krim noch immer auf das große Liebesglück.

In der Hafenstadt Sewastopol hat Walther aus der Ferne zwei Dates für die beiden organisiert. Doch während Dennis von der 19-jährigen Virsavija hin und weg ist und sich von seiner besten Seite zeigt, sind zwischen Elvis und Studentin Nadja (21) Missverständnisse vorprogrammiert. Ob die Reise trotzdem noch ein gutes Ende finden wird?

Manfred aus Dachau (45) trifft in Moskau auf die Zahnärztin Sofia. Obwohl er dem Date zunächst gewohnt kritisch gegenüber steht, verzaubert ihn das Lächeln der 35-Jährigen und der Versicherungsmakler zeigt sich so begeistert wie selten. Hat er am letzten Tag seiner Reise tatsächlich die Top-Frau gefunden, auf die er so lange gewartet hat?

In Rumänien heißt es für Stephane (29+) Abschied zu nehmen – ohne seiner Traumfrau begegnet zu sein. Antoinette findet klare Worte für das wählerische Model und auch Flirtprofi Walther geizt nicht mit Kritik.

Doch Walther spielt selbst mit dem Feuer: Er macht sowohl Mathematiklehrerin Anka (43) als auch Ökonomin Camina (36) Hoffnungen und überhäuft beide Herzensdamen mit Geschenken. Sehr zum Missfallen von Partnervermittlerin Antoinette, die dem Wahl-Berliner deutlich die Meinung sagt. Der 54-Jährige will sich einfach nicht zwischen den beiden attraktiven Frauen entscheiden. Endet die Reise für Walther in einer Katastrophe?

WERBUNG:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]