Wintersaisonstart in Oberjoch am 13.12.2019

2.12.2019 Bad Hindelang-Oberjoch (dk). Wer die 32 Pistenkilometer im Skigebiet Oberjoch (Allgäu) für den Praxistest seiner neuen Skier ausgewählt hat, sollte sich einen Termin fix vormerken: die Wintersaison im Bad Hindelanger Familienskigebiet beginnt am Freitag, 13. Dezember.

Neuschnee in Oberjoch gibt es bereits, der Ticketverkauf für das Skigebiet Oberjoch und die Spieserlifte in Unterjoch läuft.

„Bei ausreichender Schneelage starten wir mit einzelnen Anlagen – im Idealfall komplett mit allen vier leistungsstarken Sesselbahnen sowie dem Schlepplift am Idealhang“, sagt Michael Riedlinger, Vorstand der Bergbahnen Hindelang-Oberjoch.

Mehr als 100 Schneekanonen und neue Pistenwalzen sollen in Verbindung mit der Höhenlage in Oberjoch (1.165 Meter) für Schneesicherheit bis ins Frühjahr sorgen.

Bergbahnen-Chef Riedlinger: „Wir erhoffen uns einen Zuspruch wie in den vergangenen zwei Wintern. 2019 konnten Wintersportfans bei großartigen Pistenbedingungen bis April mit Skiern und dem Snowboard fahren. Die Vorbereitungen haben wir getroffen, an verschiedenen Stellschrauben gedreht, sowohl Pistenangebot als auch Equipment zielorientiert optimiert.“

WERBUNG:

Die Bergbahnen kombinieren erneut rasche Beförderung mit Komfort, bieten kurze Wege zu Skipisten und Berghütten und setzen auf Highlights wie das Nachtskifahren. „By night“ gen Tal gebrettert wird donnerstags von 17.30 bis 21 Uhr auf den Flutlichtpisten an der Iselerbahn und am Idealhanglift.

WERBUNG:

Eine optimale Infrastruktur garantiert die Ausbildung von Skifahrern aller Altersklassen: Im 20.000 Quadratmeter großen „Schneekinderland“ und den Skischulen „Ostrachtal“, „Iseler“, „Lanig“ sowie der „Snowacademy“ lernt der Ski-Nachwuchs spielerisch das Skifahren und Snowboarden. Skier und Ausrüstung verleihen die Skischulen „Ostrachtal“ und „Lanig“ sowie die Skiverleih-Stationen Hosp und Bergfink.

Buchungen, Recherchen und Postings per Smartphone sind flott möglich – das neue Bayern-WLAN im Skigebiet ist aktiv. Täglich bis zu 2.500 Wintersportler waren im Skigebiet Oberjoch in der vergangenen Saison online.

Verschiedene Ticket-Kombinationen stehen zur Wahl: Der Skipass „Oberjoch/Unterjoch/Bad Hindelang“ gilt für Ski- und Snowboardfahrten in Unterjoch und Oberjoch sowie für Rodelspaß an der Hindelanger Hornbahn. Die Tickets „Allgäu-Gletscher-Card“, „Superschnee“ und „Allgäu-Tirol Vitales Land“ versprechen Winterspaß in Bad Hindelang sowie weiteren Skigebieten im Allgäu und grenznahen Österreich.

Ein Skibus fährt während der Wintersaison ins Skigebiet Oberjoch. „Urlaub vom Auto“ machen auch Übernachtungsgäste – die freie Fahrt mit der elektronischen Bad Hindelanger Gästekarte (Allgäu Walser Card) gilt seit 1. Dezember. Die bei 220 Gastgebern erhältliche „Bad Hindelang PLUS-Karte“ bietet insgesamt 20 Zusatzleistungen. Die kostenlose Nutzung der Bergbahnen und Skilifte in Oberjoch und Unterjoch sowie der Hornbahn in Bad Hindelang gehört dazu.

Der Knüller: Der Ski- und Rodelpass ist für PLUS-Gäste ebenfalls inklusive.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Unsere Top 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Subjektiv, begehrt und sicher unvollständig – unsere Top 3 Locations im Allgäu:
    InhaltWelche sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Badeseen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Freizeitparks im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Bergbahnen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Ausflugsziele im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Restaurants im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Shopping […]