Kräuterwanderungen im Allgäu

Geführte Kräuterwanderungen, Kräuterführungen, Kräuterspaziergänge, Räuchern mit heimischen Kräutern in den Raunächten oder die Wurzelkräutertage: „Zurück zur Natur“ wird im Allgäu groß geschrieben.

Die Natur völlig neu erleben, die Kräfte der Kräuter verstehen und sie zu nutzen – nur wenige Eindrücke, die man von einer Allgäuer Kräuterwanderung mit nach Hause nimmt.

Alles über essbare Wildpflanzen, der Urnahrung aus der Natur, erfahren.

Spitzwegerich, Kamille, Arnika, Löwenzahn, Johanniskraut, Melisse, Ringelblume, Brennnessel, Schafgarbe und Lavendel – nur einige unserer heimischen Kräuter, die entdeckt werden wollen.

Gleich, ob eine Ganztags-Kräuterwanderung oder ein abendlicher Kräuterspaziergang – Mit der passenden Kräuterführerin oder dem passenden Kräuterführer ein unvergessliches, kurzweiliges und zugleich informatives Erlebnis für kleines Geld und die ganze Familie.

Praktische Anwendungen und Rezepte in den Bereichen Gesundheit, Küche und Kosmetik, gibt es meist mit auf den Weg.

Allgäuer Kräuterführung
(Foto: Petra Le Meledo-Heinzelmann)

Die eigene Kräuter-Pflegecreme, ein leckeres Kräutersmoothie oder gar ein komplettes Kräutermahl unter kundiger Anleitung zu kreieren, ist ein Spaß für Groß und Klein.

Termine der Kräuterführungen, wie beispielsweise mit der beliebten „Kräuterfrau“ Petra Le Meledo-Heinzelmann aus Durach, findet Ihr regelmäßig in unserem Veranstaltungskalender.

Weitere Informationen über die beliebten Kräuterwanderungen im Allgäu findet Ihr in unserem Freizeitführer: Kräuterwanderungen im Allgäu

Kräuterwanderung im Allgäu
Foto: Petra Le Meledo-Heinzelmann