Weißensee Rundweg

Ein aussichtsreicher, schöner Spaziergang führt uns um den Weißensee bei Füssen im Ostallgäu.

In rund 1,5 Stunden führt der Weg immer in Ufernähe rund um den See, der als einer der saubersten Seen des Allgäus gilt.

Weißensee
Am Freibad Weißensee (Foto: Allgäu-Tipp)

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz am Ostufer, an der Zufahrtsstraße zum Alatsee.

WERBUNG:

Von dort läuft man einige hundert Meter in nördliche Richtung bis kurz vor der B308 ein Schild den Rundwanderweg nach links ausweist.

Durch Streuwiesen, an der sehenswerten Pfarrkirche St. Walburga vorbei, deren Choraltar der bekannte „Wies-Erbauer“ Dominikus Zimmermann schuf, geht es ebenerdig Richtung Weißensee.

Zahlreiche Info-Tafeln erzählen an vielen Stellen des Weißensee-Rundweges Geschichten und Wissenswertes, wie über den See und seinen Schutz, das Röhricht, die Marmorverarbeitung, der Entstehung des Hugo-Ludwig-Steges, die Tristen, die Streuwiesen, das ehemalige Schul- und Mesnerhaus, den Pfarrhof, die Pfarrkirche und über das Schneidried

Zahlreiche Ruhebänke laden zudem zum Ausruhen und Genießen ein.

Am Freibad, auf rund halber Strecke des Rundweges, habt Ihr während der Badesaison die Möglichkeit zur Einkehr. Dort befindet sich auch ein schön angelegter Spielplatz, der bei Kindern für Kurzweil sorgt. (Der Eintritt ins Freibad ist frei!)

Freibad Weißensee (Foto: Allgäu-Tipp)

Von hier aus erreicht Ihr in wenigen Gehminuten das Südufer des Weißensees, dem wohl spannendsten Teil der Wanderung.

Zahlreiche schöne Ausblicke auf das herrlich klare Wasser des Weißensees eröffnen sich den Wanderern.

Wasserfälle am Weißensee
Wasserfälle am Weißensee (Foto: Allgäu-Tipp)

Ein wurzeldurchzogener Pfad führt an mehreren Bergwasserfällen, über den Hugo-Ludwig-Steg zum „Törle“, ein Felstor, das gerne als Fotomotiv seinen Platz findet. Beim Durchgehen des Felstores bitte den Kopf einziehen…

Weißensee
Felstor „Törle“ am Weißensee (Foto: Allgäu-Tipp)

Weiter geht’s zum Ausgangspunkt unserer Wanderung, dem Wanderparkplatz.

Weißensee
Weißensee

Hinweis: Der Weißensee-Rundweg ist am Südufer des Weißensees leider nicht kinderwagengeeignet. Mit Kinderwagen empfiehlt sich ein Spaziergang am Nordufer bis zum Freibad und auf dem selben Weg zurück.

Fotoapparat nicht vergessen!

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]