11.6.2020 – Braukran in Senden drohte umzustürzen

12.6.2020 Senden. Am Donnerstag, 11.6.2020, gegen 17:15 Uhr, wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Baukran am Wasserwehr in Senden schief stehen würde und droht umzustürzen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Teil der Baustelle, auf welcher der Baukran stand, unterspült wurde und sich an dieser Stelle ein großes Loch befand.

Eine Stütze des Baukranes hatte keinen Untergrund mehr, was dazu führte, dass der Kran stark geneigt war und die Möglichkeit bestand, dass dieser umfallen könnte.

Das umliegende Gebiet wurde Großräumig von den Einsatzkräften abgesperrt, damit eine Gefahr für Passanten ausgeschlossen war.

Es wurden mehr als 20 Lkw-Ladungen Erde benötigt, um die entstandene Lücke zu füllen und den Kran zu stabilisieren. Allein das Auffüllen des entstandenen Kraters hat mehrere Stunden gedauert.

WERBUNG:
WERBUNG:

Nachdem der Kran wieder auf festen Boden stand wurde sofort mit den Abbauarbeiten des Kranes begonnen um die Gefahr endgültig zu beseitigen.

Die sofort verständigten umliegenden Feuerwehren waren mit 23 Einsatzkräften vor Ort und halfen unter anderem bei der Koordinierung der Stabilisierungsarbeiten des Kranes.

Warum es zu einer Unterspülung des Untergrundes gekommen ist, konnte bislang nicht geklärt werden.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Vorfall wurde von der Polizeiinspektion Weißenhorn aufgenommen.

(PI Weißenhorn)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]