12.1.2016 – Unfall auf der B19 Stein bei Immenstadt

12.1.2016 Immenstadt/Oberallgäu. Erhebliche Folgen hatte ein kleiner Fahrfehler für einen Autofahrer im Bereich der Anschlussstelle Stein bei Immenstadt.

Der 83-jährige Mann aus dem Landkreis Biberach geriet mit seinem Wagen etwas zu weit nach links und fuhr auf den Betonsockel eines Verkehrszeichens auf.

Durch die Restgeschwindigkeit wurde das gesamte Fahrzeug ausgehebelt und stürzte auf die Fahrerseite um, wo es auch zum Liegen kam.

Der Rentner konnte sich zunächst nicht selbst aus der misslichen Lage befreien, weshalb erst davon ausgegangen werden musste, dass er eingeklemmt ist.

Nachdem der Mann das Fahrzeug verlassen hatte, wurde er vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht.

Das Fahrzeug, an dem ein Schaden von etwa 5.000 Euro entstand, musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

(VPI Kempten)


WERBUNG:

Auch interessant!