13.1.2016 – Versuchter Trickbetrug in Mindelheim durch falsche Wasserableser

14.1.2016 Mindelheim. Am 13.1.2016, gegen 15:45 Uhr, verschaffte sich eine männliche Person in Mindelheim Zugang in ein Einfamilienhaus in der Götzfriedstraße, indem er sich als Wasserableser ausgab.

Der Mann war sehr groß und dick, hatte kurze schwarze Haare und sprach die Geschädigte in deutscher Sprache an. Im Haus durchsuchte der Mann eine Jacke der 83-jährigen Geschädigten nach Bargeld. Anschließend ging er mit der Frau in den Keller, mit dem Vorwand den Wasserzähler ablesen zu wollen.

Dort angekommen verständigte er sich mittels Funkgerät mit seinen zwei männlichen Begleitern, die offensichtlich vor dem Haus warteten.

Dabei sprach er zuerst deutsch und dann in einer Sprache, welche die Frau nicht verstand. Als die 83-jährige Dame bemerkte, dass eine weitere Person ins Haus kam, während sie sich im Keller befand, eilte sie zurück ins Erdgeschoss und vertrieb die Täter somit wahrscheinlich.

Glücklicherweise konnten die unbekannten Männer nichts entwenden. Die drei Männer fuhren dann in einem silberfarbenen Pkw Kombi weg.

Sachdienliche Hinweise zu den Tätern bzw. zum Fluchtfahrzeug der Täter werden unter der Rufnummer 08261/76850 an die Polizeiinspektion Mindelheim erbeten.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang dringend darauf hin, sich bei unbekannten Stromzähler- oder Wasserzählerablesern unbedingt den Ausweis zeigen zu lassen und diese auch nicht allein im Haus zu lassen.

(PI Mindelheim)


WERBUNG:

Auch interessant!