13.3.2016 – Gut besuchte Arrestzellen in Kempten…

13.3.2016 Kempten/Allgäu. Von Samstag auf Sonntag musste die Polizei Kempten mehrere Personen in Gewahrsam nehmen. Bei Allen war erheblicher Alkoholkonsum mitursächlich, dass sie die Nacht in einer Haftzelle verbringen mussten.

Im ersten Fall torkelte ein volltrunkener 24-jähriger Kemptener gegen 22:45 Uhr auf der Salzstraße umher. Da er sich aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung kaum auf den Beinen halten konnte und sich in diesem Zustand nicht sich selbst überlassen werden konnte, musste er seinen Rausch in der Zelle ausschlafen.

Kurz danach wurde die Polizei über einen renitenten Gast einer Bar in der Innenstadt informiert. Der 26-jährige Kemptener verließ vor Eintreffen der Beamten die Örtlichkeit, konnte jedoch in der Nähe aufgegriffen werden. Da der Betrunkene auch weiterhin sehr aggressiv war, wurde er ebenfalls in Gewahrsam genommen. Zudem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Beleidigung.

WERBUNG:

Ein 23-jähriger Oberallgäuer, ebenfalls erheblich alkoholisiert, geriet am frühen Sonntagmorgen vor einer Diskothek mit den Türstehern in Streit. Da er sich ziemlich provokant und aggressiv gebärdete und den Eingangsbereich nicht verlassen wollte, riefen die Angestellten der Gaststätte die Polizei. Auch nach Ansprache durch die Beamten änderte er sein Verhalten nicht und wurde deshalb in Gewahrsam genommen, da mit weiteren Provokationen zu rechnen war.

(PI Kempten)



Werbung:

Auch interessant!