18.8.2018 – Unfall in Nesselwang

19.8.2018 Nesselwang. Am frühen Samstagmorgen, 18.8.2018, kam es in Nesselwang zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter.

Nach ersten Ermittlungen fuhr die 53-jährige Pkw-Fahrerin dem Kleintransporter auf.

Die Allgäuerin wich anschließend nach rechts aus und fuhr in den Gartenzaun eines nahegelegenen Grundstücks.

Sie wurde mit mehreren, leichteren Verletzungen durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Pfronten gebracht.

Der 57-jährige Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt.

WERBUNG:

Während des Gesprächs mit der Frau wurde in ihrer Atemluft Alkoholgeruch festgestellt.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von über 1,5 Promille.

Nachdem die Erstversorgung ihrer Verletzungen beendet war, wurde der Frau im Krankenhaus Pfronten Blut entnommen.

WERBUNG:

Der Führerschein wurde vor Ort sichergestellt.

Gegen die Dame wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Noch während der Unfallaufnahme fuhr ihr Mann, welcher seine Frau von der Unfallstelle abholen wollte, mit seinem Pkw an die Unfallörtlichkeit.

Auch in seiner Atemluft war der Geruch von Alkohol nicht zu überriechen.

Der Atemalkoholwert war ebenfalls deutlich über dem erlaubten Wert.

Sein Führerschein wurde vor Ort sichergestellt. Auch ihm wurde im Krankenhaus Pfronten Blut entnommen. Er muss ebenfalls mit einer Strafanzeige rechnen.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)
WERBUNG:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]