19.11.2017 – Stillen Feiertag „Volkstrauertag“ in Oberstdorf gestört

19.11.2017 Oberstdorf/Oberallgäu. Dröhnende Bässe und Musik lenkten in den frühen Sonntagmorgenstunden die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich.

Am Volkstrauertag sind öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen nur erlaubt, wenn der ernste Charakter gewahrt wird.

Da in der Nachtbar bei unverminderter Lautstärke der Musik getanzt und gefeiert wurde, erwartet den Betreiber nun eine Anzeige sowie ein Bußgeld nach dem Feiertagsgesetz.

Zudem wurde die Veranstaltung in den fortgeschrittenen Nachtstunden beendet.

(PI Oberstdorf)

Hintergrund: Beim Volkstrauertag handelt es sich um einen stillen Feiertag. Deswegen ist in der Nacht vom Samstag auf Sonntag um 2 Uhr auch Schluss mit Tanzen und Spaß…
Der Schutz des stillen Feiertages dauert bis 24:00 Uhr.

(Foto: Polizei)