2.11.2017 – Fahrradunfall in Kaufbeuren

3.11.2017 Kaufbeuren. Am Donnerstagmittag befuhr ein ca. 16 Jahre alter Jugendlicher mit seinem Fahrrad die Füssener Str. stadteinwärts. Dabei machte er gleich mehrere Fehler:

er fuhr auf der falschen Fahrbahnseite, er fuhr auf dem Fußweg, war für die Örtlichkeit zu schnell unterwegs und wurde noch von einer hohen Buchenhecke verdeckt.

Ein Pkw-Lenker, der vom Brunnenweg in die Füssener Str. einfahren wollte, konnte den Radler nicht wahrnehmen.

WERBUNG:

Der Fahrradfahrer prallte auf Höhe des Vorderrades in den Pkw, stürzte auf die Windschutzscheibe und Motorhaube.

Den Sturz überstand der Jugendliche offensichtlich unverletzt.

Eine Polizeistreife hatte den Unfall beobachtet. Als der Radfahrer die Polizeistreife wahrnahm lehnte er sein Fahrrad an ein Verkehrszeichen und flüchtete in das angrenzende Wohngebiet „Am Bienenberg“.

Er konnte unerkannt entkommen.

Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Beschreibung des Jugendlichen: ca. 180 cm groß, schlanke sportliche Figur. Bekleidet mit Jeans und einem roten Kapuzenshirt. Er hatte kurze dunkle Haare. Beschreibung des Mountainbikes: Cube, 27,5 Zoll Bereifung, 3-farbiger Rahmen, Hauptfarbe weiß, sonst blau und orange, mit schwarzer Beschriftung, Lenkervorbau und Lenker aus Carbon gefertigt. Hinweise erbeten an die Polizei Kaufbeuren, Tel.: 08341 / 9330.

(PI Kaufbeuren)

(Foto: Polizei)