2.11.2017 – Unfall zwischen Haldenwang und Börwang

3.11.2017 Haldenwang/Oberallgäu. Am vergangenen Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2055 zwischen Haldenwang und Börwang ein Verkehrsunfall zwischen einem landwirtschaftlichen Gespann und einem entgegenkommenden Lkw.

Der 66-jährige Fahrer des Traktors hatte den Steuerkasten für das angehängte Güllefass während der Fahrt nicht richtig gesichert, sodass er herunterfiel.

Hierbei legte sich ein Schalter um, der zum automatischen Ausschwenken des am Heck des Güllefasses befindlichen 15 Meter breiten Schleppschuhverteilers führte.

WERBUNG:

Ein entgegenkommender 29-jähriger Lkw-Fahrer hatte das Hindernis rechtzeitig erkannt und hatte sein Fahrzeug zum Stillstand gebracht.

Mittels Lichthupe versuchte er den Traktorfahrer vergeblich zum Anhalten zu bringen, sodass der Schleppschuhverteiler schließlich oberhalb des Führerhauses in den Aufbau der Ladefläche einschlug.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 35.000 Euro.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)