Einsatzzentrale

2.3.2016 – Geisterfahrer auf der B19 bei Sonthofen

2.3.2016 Sonthofen/Oberallgäu. Am 2.3.2016 wurde der Polizei gegen 01:20 Uhr ein Falschfahrer auf der B 19 mitgeteilt. Der 26-Jährige fuhr auf der falschen Richtungsfahrbahn von Sonthofen in Richtung Kempten.

Der Pkw konnte auf der B19 in Richtung Sonthofen festgestellt werden. Trotz Anhalte Signalen, Blaulicht und „Stopp Polizei“, hielt der Fahrer nicht an.

Daraufhin wurde am Ende der mehrspurig ausgebauten B19 bei Sonthofen eine Straßensperre errichtet und ein sogenannter „Stopp-Stick“ eingesetzt.

WERBUNG:

Beim Überfahren desselben entwich die Luft aus den Reifen des flüchtigen Pkws, der nach weiterer kurzer Fahrt letztendlich zum Stehen kam.

Ein durch geführter Alkoholtest erklärte den Grund für die Flucht.

Der junge Mann hatte knapp zwei Promille und keinen Führerschein. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Bei der Durchsuchung des Pkw-Fahrers wurde eine kleine Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Bei einer Wohungsdurchsuchung konnten weitere Drogenutensilien aufgefunden und sichergestellt werden. Den Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)



Werbung:

Auch interessant!