22.2.2016 – Unfall auf der A7 bei Memmingen-Süd

22.2.2016 Memmingen. Tödliche Verletzungen zog sich heute ein Autofahrer zu, der gegen 5 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Memmingen-Süd von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Der 62-jährige Fahrer kam auf seiner Fahrt in nördlicher Richtung aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die dortige Leitplanke. Weiter schleuderte der Pkw über die Richtungsfahrbahn in die Mittelleitplanke, bevor er wieder zurück nach rechts schleuderte und unkontrolliert mit einem rechts neben der Fahrbahn stehenden Baum kollidierte.

Von Ersthelfern, die den Unfall beobachtet hatten, wurde Erste-Hilfe geleistet und die Unfallstelle abgesichert. Außerdem wurden Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr Memmingen alarmiert, die den verunfallten Fahrer zwar aus seinem Fahrzeug bergen konnten, dennoch verstarb der Ostallgäuer an der Unfallstelle.

WERBUNG:

Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei Memmingen und der Fahrzeugbergung ist derzeit der Seitenstreifen und rechte Fahrstreifen durch die Autobahnmeisterei gesperrt, es kann noch zu leichten Verkehrsbehinderungen kommen.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt.

(PP Schwaben Süd/West, 8 Uhr, ce)



Werbung:

Auch interessant!