Polizei

26.2.2016 – Unfall auf der A7 Höhe Altenstadt

27.2.2016 Altenstadt/Landkreis Neu-Ulm. Am 26.02.2016, gegen 23.15 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB A7 kurz vor der Rastanlage Illertal in Fahrtrichtung Füssen.

Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer kam mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Notrufsäule. Dadurch wurde der Pkw nach oben katapultiert und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer und die 17-jährige Beifahrerin konnten sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien, während der 53-jährige Mitfahrer auf der Rücksitzbank eingeklemmt wurde und von der Feuerwehr Altenstadt befreit werden musste.

Fahrer und Beifahrerin wurde schwer verletzt, die eingeklemmte Person wurde schwerst verletzt, Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Sie kamen zur weiteren Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser.

Nach ersten Erkenntnissen kam es zu dem Unfall, weil der Fahrer eingeschlafen war.

Insgesamt waren 15 Mann der FFW Altenstadt zur Bergung der Verletzten und Absicherung der Unfallstelle vor Ort, sowie 3 Rettungswagen und zwei Notärzte.

Der Schaden an Pkw, Notrufsäule, Leitplanke und Wildschutzzaun beläuft sich auf ca. 12.000,- Euro. Die rechte Fahrspur war für ca. 90 Minuten aufgrund der Bergungsmassnahmen und der Unfallaufnahme gesperrt..


WERBUNG:

Auch interessant!