26.3.2016 – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Lindau

Die Straßenordnung in Lindau nahm ein 30-jähriger gestern selbst in die Hand. Nun sieht er sich von mit diversen Anzeigen konfrontiert.

27.3.2016 Lindau. Am Samstagmittag wurde von mehreren Lindauer Bürgern der Polizei telefonisch mitgeteilt, dass ein 30 jähriger Lindauer in der Rickenbacher- bzw. in der Freihofstraße die seit Donnerstag neu angebrachten Verkehrszeichen abmontiert.

Er war vermutlich mit der neu erlassenen Einbahnstraßenregelung nicht einverstanden.

WERBUNG:

Die eintreffende Polizeistreife stellte die Schraubarbeiten ein. Als sich die Beamten vom Einsatzort wieder entfernten, dauerte es nicht lange und erneut riefen mehrere Bürger bei der Polizeidienststelle an machten erneut die Mitteilung, dass der Lindauer zu wiederholten Mal zur Tat angesetzt hat.

Nun wurde der Beschuldigte zur Polizeidienststelle verbracht.

Gegen den Lindauer wurde ein Strafverfahren wegen einem versuchten gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, einem versuchten Diebstahl und sowie Amtsanmaßung eingeleitet.

Die Schilder wurden im Anschluss von der Straßenmeisterei wieder an ihrem ursprünglichen Platz angebracht.

(PI Lindau)



Werbung:

Auch interessant!