29.1.2016 – Gleitschirmunfall bei Hinterhalde

29.1.2016 Dietmannsried. Glück im Unglück hatte heute ein 41-jähriger Gleitschirmpilot, der heute Vormittag vom Startplatz bei Schrattenbach gestartet war.

Nach rund 45 Minuten Flugzeit erfasste eine Windböe unerwartet und so unglücklich seinen Schirm, dass dieser einklappte und unkontrollierbar wurde.

Glücklicherweise blieb der Pilot in rund 20 Metern Höhe unverletzt in einem Baum nahe dem Weiler Hinterhalde hängen, und konnte von selbst einen Notruf absetzen.

WERBUNG:

Die Einsatzkräfte der Kemptener Verkehrspolizei, die auch die Ermittlungen zu diesem Vorfall innehaben, mussten zur Rettung des Oberallgäuers die Bergwacht Kempten hinzurufen. Erst dann konnte der Mann fachmännisch abgeseilt werden.

(PP Schwaben Süd/West)



Werbung:

Auch interessant!