30.11.2021 – Zahlreiche Unfälle bei winterlichen Straßenverhältnissen im Allgäu

30.11.2021 Kempten (Allgäu). Die winterlichen Straßenverhältnisse sorgen für weitläufige Verkehrsbehinderungen im gesamten Zuständigkeitsbereich. Dazu ereigneten sich zahlreiche Verkehrsunfälle, mitunter auch mit schwer verletzten Personen.

Im Zeitraum zwischen 00:00 Uhr und 14:00 Uhr am 30.11.2021 ereigneten sich bislang 91 registrierte Verkehrsunfälle.

Bei zehn dieser Unfälle gab es Verletzte, mindestens bei einem Verkehrsunfall (BAB 8 bei Elchingen) gab es einen Schwerverletzten.

Diese Zahlen stellen allerdings nur ein Zwischenfazit dar, da die Streifenbesatzungen im gesamten Präsidium derzeit oftmals mit der Aufnahme von Verkehrsunfällen beschäftigt sind.

WERBUNG:

Regional sind derzeit besonders die Landkreise Neu-Ulm, Ostallgäu und Oberallgäu betroffen. Dort ereigneten sich nach derzeitigem Stand rund die Hälfte aller bekannt gewordenen Unfälle.

Die Lage in der Nacht war noch weitgehend ruhig, die Unfallzahlen stiegen mit dem aufkommenden Berufsverkehr stark an.

Vielerorts kam es durch den starken Schneefall und die Schneeverwehungen zu Verkehrsbehinderungen, da sich Lkw festfuhren oder Pkw im Schnee steckenblieben. Die Räum- und Streudienste sind im Einsatz, es wird allerdings wahrscheinlich noch bis in die späten Nachmittagsstunden oder den Abend hinein dauern, bis sich der Verkehr wieder normalisiert.

WERBUNG:

Die Bundesstraße 16 im Bereich Mindelheim war südlich der BAB 96 für rund zwei Stunden aufgrund mehrerer liegengebliebener Fahrzeuge nur eingeschränkt befahrbar, ein Teilstück nördlich von Mindelheim aufgrund eines umgestürzten Lkw-Anhängers sogar komplett gesperrt.

Ähnliche Meldungen lagen der Einsatzzentrale aus vielen Bereichen des Präsidiums vor. Betroffen von den Verkehrsbehinderungen waren Staatsstraßen genauso wie kleinere Ortsverbindungsstraßen.

Als Vergleichswert zu den Verkehrsunfallzahlen: An einem durchschnittlichen Tag im Jahr 2020 nahmen die Beamtinnen und Beamten im Polizeipräsidium 70 Verkehrsunfälle auf, 2019 waren es (ohne die Corona-Lockdowns im Jahr 2020) noch 83 Unfälle pro Tag.

Zum momentanen Zeitpunkt lässt sich noch kein Rückschluss ziehen, wie viele dieser Verkehrsunfälle wetterbedingt waren.

Die Auflistung enthält alle polizeilich registrierten Unfälle.

Es ist allerdings davon auszugehen, dass ein weit überwiegender Anteil der Verkehrsunfälle den schlechten Straßenverhältnissen zuzuordnen ist

WERBUNG:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]