31.10.2017 – Motorradunfall auf der A7 bei Füssen

31.10.2017 Füssen/Ostallgäu. In der Nacht vom 30. auf den 31.10.2017 führte die Bundepolizei Kempten eine Einreisekontrolle nach dem Grenztunnel auf der A7 durch.

Zu diesem Zweck wurde der gesamte Verkehr der A7 über den dortigen Kontrollplatz ausgeleitet.

Gegen 02:30 Uhr durchbrach ein 40 jähriger Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit und trotz Bremsung zunächst die dort aufgestellten Verkehrsleitzeichen und fuhr im weiteren Verlauf in die Mittelschutzplanke zwischen Fahrbahn und Kontrollstelle.

WERBUNG:

Durch diesen Aufprall wurde der Motorradfahrer auf die gesperrte Fahrbahn der A7 geschleudert und blieb dort leicht verletzt liegen.

Während der medizinischen Versorgung wurde festgestellt, dass der Motorradfahrer mit knapp 1,7 Promille unterwegs gewesen war. Dieser Wert war umso erstaunlicher, da der Motorradfahrer bei Dunkelheit und Frost von Innsbruck kam und so den Fernpass unfallfrei befahren hatte.

Auf Grund des Unfalls und des hohen Alkoholwerts wurde der Führerschein vor Ort sofort eingezogen.

(Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

(Foto: Polizei)