31.12.2014 – Oberstdorf und Kleinwalsertal: Talabfahrten sind geöffnet

Fellhorn, Kanzelwand, Nebelhorn und Walmendingerhorn – immer mehr Pisten im Angebot

31.12.2014. Millionen von Fernsehzuschauern haben es bei den Übertragungen des Auftaktspringens der Vier-Schanzen-Tournee eindrucksvoll erlebt: Es schneite unaufhörlich in Oberstdorf. Deshalb wird auch das Pistenangebot in den Skigebieten rund um den Ferienort und im benachbarten Kleinwalsertal immer besser und umfangreicher.

Mittlerweile sind auch die Talabfahrten am Fellhorn, an der Kanzelwand, am Walmendingerhorn und am Söllereck geöffnet, die Talabfahrt am Nebelhorn kommt am letzten Tag des Jahres dazu. Am Fellhorn, wo bereits dreizehn Anlagen und die dazu gehörigen Pisten geöffnet sind, ist die Talabfahrt mittlerweile in voller Länge befahrbar.

Im Zweiländer-Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand ist der Zusammenschluss über die Staatsgrenze hergestellt, so dass die Skifahrer das umfangreiche Pistenangebot bestens nutzen können. Auf dem Nebelhorn sind alle Anlagen außer dem Förderband in Betrieb. Die geöffneten Pisten sind gut befahrbar. Die Natur-Rodelbahn nach Oberstdorf ist ebenfalls bereits geöffnet.

Skibetrieb auch am Walmendingerhorn, wo alle Anlagen und die Lifte im Talbereich für Spaß auf den geöffneten Pisten und der Talabfahrt sorgen. Der Gipfelweg ist mit gutem Schuhwerk begehbar.

WERBUNG:

Auch die Ifenbahn ist in den Winter gestartet. Für die Skifahrer sind der Küren-Gleitweg, die Hahnenköpfleabfahrt (untere Sektion), der Olympiahang und im Talbereich der Gaißbühllift sowie ein Förderband in Betrieb. Die Hahnenköpflebahn (obere Sektion) geht voraussichtlich am Neujahrstag zusätzlich in Betreib.

Am Söllereck können die Wintersportler vier Anlagen mit den dazugehörigen Pisten und die Talabfahrt nutzen. Die panoramareichen Winterwanderwege sind gespurt und mit gutem Schuhwerk bestens begehbar. Die Skiflugschanze ist geöffnet.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]