5.1.2016 – Unfall am Riedbergpass

5.1.2016 Obermaiselstein/Oberallgäu. Durch einen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße OA9 wurden heute Mittag fünf Personen leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro.

Gegen 13.30 Uhr befuhr eine 42-jährige Frau die Pass- und Kreisstraße OA9 von Obermaiselstein kommend in Richtung Balderschwang. Etwa drei Kilometer vor Grasgehren geriet sie mit ihrem Auto aufgrund Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt der Pkw einer Familie aus dem Groß-Gerau-Kreis, die nicht mehr ausweichen konnten, weswegen es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Die Unfallverursacherin, sowie alle vier Familienmitglieder im Alter von 15 bis 52 Jahren, wurden leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Daneben erlitten beide Fahrzeuge vermutlich einen Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden.

Vor Ort war auch die Feuerwehr Obermaiselstein, die zunächst die Verkehrsregelung, und später die Fahrbahnreinigung übernahm. Außerdem mussten ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden werden. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme durch die Oberstdorfer Polizei war die Straße halbseitig befahrbar.

Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde gegen die Unfallverursacherin aus dem Kanton Graubünden eingeleitet.

(PP Schwaben Süd/West, 17 Uhr, ce)


WERBUNG:

Auch interessant!