5.11.2017 – Wohnungsdurchsuchungen in Füssen

6.11.2017 Füssen/Ostallgäu. Am gestrigen Sonntagvormittag wurden insgesamt vier Wohnungen in Füssen nach Betäubungsmitteln durch Beamte der Polizeiinspektion Füssen und zwei Rauschgiftsuchhunde durchsucht.

Für die jeweiligen Wohnungen lag ein gerichtlicher Dursuchungsbeschluss vor.

Aufgrund polizeilicher Ermittlungen standen alle vier Personen im Verdacht, in der Vergangenheit mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

WERBUNG:

Bei einer 19-jährigen Füssenerin konnten mehrere Ecstasy-Tabletten, eine geringe Menge an Amphetamin und Marihuana, sowie Rauschgift-Utensilien sichergestellt werden.

Eine weitere geringe Menge an Marihuana konnte in der Wohnung eines 23-jährigen Mannes aufgefunden werden.

Sie erwarten nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)