5.3.2021 – Nach einem Jahr verzeichnet Wangen 802 Corona-Infizierte

5.3.2021 Wangen im Allgäu. Am 5. März 2020 wurde in Wangen die erste positiv auf Corona getestete Person registriert. Seither sind es 802 in Wangen (Stand: 4. März 2021). Wobei in den Monaten November, Dezember, Januar mit 524 Personen allein zwei Drittel der „Fälle“ zu verzeichnen waren.

Allein in der vergangenen Woche wurden neue 24 Fälle verzeichnet. Wegen der deutlich aggressiveren Virusvarianten ist auch der Kreis der von Quarantäne betroffenen Menschen deutlich größer. Denn es werden nicht nur die direkten Kontaktpersonen (Kontaktperson 1), sondern auch deren Haushaltsangehörige für 14 Tage in Absonderung geschickt.

Dies sorge bei den Betroffenen sehr oft für großes Unverständnis, berichtete Oberbürgermeister Michael Lang vor dem Gemeinderat über die Erfahrungen der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Gesundheitsamt bei der Kontaktpersonenrecherche unterstützen.

In der letzten Februarwoche habe der Anteil der Mutationen bei 30 Prozent gelegen. Die Tendenz ist steigend. Zu Beginn der ersten Märzwoche lag er bereits bei rund 50 Prozent.

Nachdem in der ersten Coronaphase 2020 in starkem Maße alte Menschen unter den Infizierten waren, scheinen jetzt verstärkt junge Leute betroffen zu sein. Und dennoch sagte OB Lang:

WERBUNG:

„Nach einem Jahr müssen wir lernen, mit Corona zu leben.“ Impfen, testen, AHA-Regeln einhalten sind seiner Ansicht die Mittel, die dabei helfen sollen und müssen, um wieder zu einem normalen Leben zurückzukommen.

Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]