6.12.2017 – Tödlicher Unfall auf der B980 bei Durach

6.12.2017 Durach. Am Mittwoch, den 6.12.2017, kam es gegen 14:00 Uhr auf der BAB 980 zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr eine 77-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Landkreis Oberallgäu in falscher Richtung auf der BAB 980. Sie war auf der Richtungsfahrbahn Lindau in Fahrtrichtung Autobahndreieck Allgäu unterwegs. Die Ursache für die Falschfahrt ist noch nicht bekannt.

Es Gegenstand der weiteren Ermittlungen, ob die Frau falsch auf die Autobahn eingefahren ist oder auf der Fahrbahn gewendet hat.

WERBUNG:

Einige Fahrzeuge konnten noch ausweichen, dann kam es zu einem ersten Streifzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Der 26-jährige Fahrer dieses Pkw wurde leicht verletzt.

Mit einem der nächsten Fahrzeuge kollidierte die Falschfahrerin dann frontal.

Der 28-jährige Fahrer des entgegenkommenden Pkw kam mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Unfallverursacherin selbst verstarb noch vor Ort an der Unfallstelle.

Zwei nachfolgende Pkw wurden durch das Überfahren herumliegender Teile beschädigt. Nach einer Erstschätzung entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.

Die Fahrbahn ist aufgrund einer notwendigen Reinigung und Bergung der verunfallten Fahrzeuge bis voraussichtlich 17:30 Uhr noch gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Die Freiwillige Feuerwehr Waltenhofen war mit 18 Mann im Einsatz, ein Kriseninterventionsteam war ebenfalls eingebunden.

In diesem Zusammenhang bittet die Verkehrspolizeiinspektion Kempten um mögliche Zeugenhinweise, die Beobachtungen mit der Falschfahrt gemacht haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 0831/9909-2050 entgegengenommen.

(PP Schwaben Süd/West, 06.12.2017, 16.45 Uhr/sc)