7.11.2017 – Randale im Krankenhaus Kempten

8.11.2017 Kempten im Allgäu. Gestern Abend mussten mehrere Streifen der Polizeiinspektion Kempten zu einer randalierenden Person ins Bezirksklinikum ausrücken.

Ein 40 Jahre alter Patient, welcher dort mit Gerichtsbeschluss untergebracht war, sollte fixiert werden.

Bereits bei Eintreffen wurden die Beamten durch den renitenten Patienten, welcher eine Metallschublade in den Händen hielt, bedroht.

WERBUNG:

Erst nach dem Einsatz von Pfefferspray konnte die Person zu Boden gebracht und fixiert werden.

Bei der anschließenden Fixierung im Bett fiel dem Patienten noch ein Päckchen Betäubungsmittel aus der Hose.

(PI Kempten)

(Foto: Polizei)