7.3.2016 – Brand in Lindau

7.3.2016 Lindau. Am heutigen Montag, 7. März 2016, gegen 11:53 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Lindau über die Integrierte Leitstelle (ILS) in Kempten ein Brand in der nahe dem Berliner Platz gelegenen Lindauer Filiale eines Textildiscounters in der Kemptener Straße 6 mitgeteilt.

Beim Eintreffen der Polizei quoll starker Rauch aus dem Geschäft. Für den erforderlichen Feuerwehreinsatz musste die Kemptener Straße komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr meldete schon nach kurzer Zeit, dass sich keine Personen mehr im Brandobjekt befanden. Der Brandherd konnte rasch gelöscht werden. Nach Mitteilung der Verkäuferinnen hatten an einem Rundständer inmitten des Geschäfts hängende Jeans aus ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Eigene Löschversuche des Personals mit vorhandenen Feuerlöschern scheiterten.

Bei dem Brandfall entstand nach einer ersten Schätzung ein Gebäudeschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro und ein Inventarschaden in Höhe von rund 100.000 bis 150.000 Euro. Verletzt wurde offenbar niemand, alle Beschäftigten des Geschäfts konnten rechtzeitig ins Freie gelangen.

Die Kriminalpolizei Lindau hat die Ermittlungen nach der Ursache aufgenommen und dabei festgestellt, dass die Ladenkasse aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld entnommen worden war. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die Kleidung vorsätzlich in Brand gesetzt wurde, um den Diebstahl aus der Ladenkasse zu ermöglichen.

Wer die Jeans in Brand gesetzt hat, ist nicht bekannt. Wahrscheinlich ist, dass der/die Tatverdächtigen zu einer Gruppe von etwa sechs Personen gehörte, die sich zum Zeitpunkt der Brandentdeckung in dem Geschäft befand. Zu den Mitgliedern dieser Personengruppe liegt nur eine äußerst dürftige Beschreibung vor. Es sollen vier Frauen und zwei Männer gewesen sein. Zwei Frauen sollen Kopftücher getragen und einen Kinderbuggy durch den Laden geschoben haben.

Die Kriminalpolizei Lindau wendet sich mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit:

Wer hat sich zum Zeitpunkt des Brandes in, vor oder in der Nähe der Textildiscount-Filiale befunden und kann sachdienliche Angaben machen

Eventuell existieren auch privat gefertigte Bild- und Videoaufnahmen, die den Beamten bei den Ermittlungen weiterhelfen könnten

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeistation Lindau(B) unter der Rufnummer 08382/910-0 entgegen.
(KPS Lindau/PP Schwaben Süd/West; 07.03.2016; 16.05 Uhr/Kt)


WERBUNG:

Auch interessant!