7.5.2022 – Hausfriedensbruch an Tankstelle in Erkheim

8.5.2022 Erkheim/Unterallgäu. Am 7.5.2022, zwischen 13:30 und 17:15 Uhr, verstieß ein Lkw-Fahrer in einer örtlichen Tankstelle gegen ein Hausverbot und beleidigte die Angestellten.

Der 44-jährige Lkw-Fahrer ging mehrmals zum Essen in die Tankstelle. Dabei kam es immer wieder zum Streit mit den Angestellten.

Trotz mehrfacher Aufforderungen verließ er das Gebäude nicht. Ihm wurde deshalb ein Hausverbot ausgesprochen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Daraufhin bezeichnete er die Angestellten u.a. als „Arschlöcher“.

Ein durch die Beamten durchgeführter Alkoholtest ergab fast zwei Promille.

Nun läuft ein Strafverfahren gegen den 44-jährigen wegen Beleidigung und Hausfriedensbruch.

(PI Mindelheim)