8.3.2021 – Corona-Schutzmaßnahmen in Kaufbeuren

8.3.2021 Kaufbeuren. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Kaufbeuren am 7. März bei 54,1 laut Robert Koch-Institut (RKI).

Die Zahl an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen hat sich nach sehr niedrigen Werten vergangene Woche nun leider wieder erhöht.

Unter den aktuellen Neuinfektionen befinden sich auch acht kleine Kinder.

Gemäß der neuen 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-verordnung (12. BayIfSMV) ergeben sich ab dem 8. März 2021 für Kaufbeuren somit insbesondere folgende Regelungen für eine Corona 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100.

Private Kontakte

WERBUNG:

Die Möglichkeit zu privaten Zusammenkünften ist ab 8. März wieder erweitert. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz zwischen 35 und 100 sind private Zusammenkünfte des eigenen Haushalts mit einem weiteren Haushalt, jedoch auf maximal fünf Personen beschränkt, erlaubt. Kinder unter 14 Jahren bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht.

Handels- und Dienstleistungsbetriebe

Solange in Kaufbeuren eine stabile 7-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 besteht, gilt (neben den bislang geöffneten Betriebsformen und Sortimenten):

Öffnung des Einzelhandels, für Terminshopping-Angebote („Click & meet“), wobei eine Kundin oder ein Kunde pro angefangene 40 m² Verkaufsfläche nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum mit Kontaktnachverfolgung zugelassen werden kann.

Sport

Solange in Kaufbeuren eine stabile 7-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 besteht, gilt:

Individualsport maximal 5 Personen aus 2 Haushalten sowie kontaktloser Sport in Gruppen von bis zu zwanzig Kindern unter 14 Jahren im Außenbereich auch auf Außensportanlagen wie Skateranlagen.

WERBUNG:

Buchhandlungen, Büchereien, Archive und Bibliotheken können ab dem 8. März mit entsprechenden Hygienekonzepten und einer Begrenzung auf einen Kunden je 10 m² für die ersten 800 m² Ladenfläche und darüber hinaus einen Kunden je 20 m² wieder öffnen können.

Stadtarchiv öffnet ab Montag, 8. März

Zugang erfolgt weiterhin nach vorheriger Terminvereinbarung.

Büchereien Kaufbeuren und Neugablonz öffnen ab Dienstag, 9. März wieder zu den üblichen Zeiten.
Für einen Büchereibesuch muss kein Termin vereinbart werden, allerdings ist die Besucherzahl eingeschränkt und längere Aufenthalte daher nach wie vor noch nicht möglich. Medien, deren Ausleihfrist abgelaufen ist, müssen bis spätestens 19.März 2021 verlängert oder zurückgeben werden.

Stadtmuseum öffnet ab Dienstag, 9. März

Zugang erfolgt nach vorheriger Terminvereinbarung. Zu sehen ist insbesondere die aktuelle Sonderausstellung „Wunschkonzert. Kaufbeurer Lieblingsstücke aus dem Museumsdepot“. Die Schau wird bis August 2021 verlängert und bietet einen bunten Einblick in die Vielfalt der Kaufbeurer Museumssammlung.

Alle weiteren Details zu den Corona-Schutzmaßnahmen auf den Seiten des Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege: www.stmgp.bayern.de

Corona Hilfsprogramme – Direktantrag für Novemberhilfe, Dezemberhilfe sowie Neustarthilfe für Soloselbständige
Soloselbständige können mit dem Direktantrag im eigenen Namen (ohne prüfenden Dritten) die November- und Dezemberhilfe (jeweils bis 5.000 Euro), sofern sie keinen Antrag auf Überbrückungshilfe II gestellt haben, sowie die Neustarthilfe (bis 7.500 Euro), sofern sie keinen Antrag auf Überbrückungshilfe III gestellt haben, beantragen.

Bitte prüft vor der Antragstellung, ob Ihr zur direkten Antragstellung berechtigt sind.

Für die Anmeldung zum Direktantrag benötigt Ihr ein ELSTER-Zertifikat.

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/

https://direktantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/

WERBUNG:
Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]